Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Sindbads siebente Reise

Sindbads siebente Reise

Anzeige

Seventh Voyage of Sinbad: Der Seefahrer duelliert sich mit einem Skelett.

Poster Sindbads siebente Reise

Sindbads siebente Reise

Streaming bei:

Alle Streamingangebote DVD/Blu-ray jetzt bei amazon
  • Kinostart: 05.12.1958
  • Dauer: 87 Min
  • Genre: Abenteuerfilm
  • FSK: ab 12
  • Produktionsland: USA
  • Filmverleih: Columbia Tristar

Handlung und Hintergrund

Auf der Insel Colossa rettet Sindbad dank eines Flaschengeists Zauberer Sokura vor einem Zyklop, flieht und verliert die Wunderlampe. In Bagdad verwandelt Sokura Sindbads Braut Prinzessin Parisa in einen Däumling. Für das Gegenmittel, ein Stück aus der Schale des Eis des zweiköpfigen Vogels Roch, reist Sindbad nach Colossa zurück. Er blendet den Zyklop, findet die Wunderlampe. Vogel Roch verspeist einige seiner Männer. Sokura, der gezwungen wird, Parisa zurück zu vergrößern, setzt ein Skelett auf Sindbad an, der es im Säbelduell besiegt. Mit einer Riesenarmbrust erlegt Sindbad Sokuras Drachen, der auf Sokura fällt.

Sindbad der Seefahrer will die Prinzessin von Persien zur Frau. Um dies zu erreichen, muß er jedoch den mächtigen Zauberer Sokurah ausschalten. Drachen, Dämonen, einen doppelköpfigen Adler und mysteriöse Kräfte des Bösen gilt es zu besiegen.

Darsteller und Crew

Regisseur
  • Nathan Juran
Produzent
  • Charles H. Schneer
Darsteller
  • Kerwin Mathews,
  • Kathryn Grant,
  • Richard Eyer,
  • Torin Thatcher,
  • Alec Mango,
  • Danny Green,
  • Harold Kasket
Drehbuch
  • Kenneth Kolb
Kamera
  • Wilkie Cooper

Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,5
2 Bewertungen
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Sindbads siebente Reise: Der Seefahrer duelliert sich mit einem Skelett.

    Das erste und beste der drei Sindbad-Abenteuer von Stop-Motion-Trickmeister Ray Harryhausen, der 1958 zur Musik von Alfred Hitchcocks Hauskomponist Bernard Herrmann zum ersten Mal in einen Farbfilm seine Künste präsentierte. Zyklop, Drache, zweiköpfiger Vogel Roch, Kampf zwischen Zyklop und Drache, Lampengeist und Sindbads Duell mit dem Skelett gehören zu den originellsten und beständigsten Trickszenen der Filmgeschichte. Nathan Juran inszenierte das SF-Abenteuer „Die Bestie aus dem Weltraum“ (1957).
    Mehr anzeigen
Anzeige