Filmhandlung und Hintergrund

Dokumentation über die schwedische Rapperin Silvana Imam, die mit ihren Texten über Feminismus und Anti-Rassismus die Rapszene seit 2012 aufmischt.

Silvana Imam bezeichnet sich selbst als „feministische, anti-rassistische Punk-Rapperin“. In ihren Texten nennt sie sich den Vincent Van Gogh des Rap. In einer männlich dominierten Musikszene wie dem Rap ist die bekennende Feministin leider noch eine Seltenheit. Imam lebt in einer queeren Beziehung mit der Musikerin Beatrice Eli. Dass Rap mehr kann als Statussymbole zu feiern, beweist Imam mit ihren Texten, die selbstverständlich ihre sexuelle Identität sowie ihre Herkunft thematisiert — Imam ist die Tochter eines syrischen Vaters und einer litauischen Mutter und erst als Kind nach Schweden gekommen.

„Silvana“ — Hintergründe

Die Regisseurinnen Mika Gustafson, Christina Tsiobanelis und Olivia Kastebring haben die Rapperin Silvana Imam seit ihrem Durchbruch im Jahr 2014 begleitet. Die Dokumentation zeigt Liveauftritte der Gruppe RMH, mit der Silvana Imam gemeinsam mit Erik „Eboi“ Lundin und Cherrie auftritt. Darüber hinaus ist auch persönliches Videomaterial der Künstlerin in der Dokumentation zu sehen.

Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Silvana - Eine Pop-Love-Story

Darsteller und Crew

  • Silvana Imam
    Silvana Imam
  • Mika Gustafson
    Mika Gustafson
  • Olivia Kastebring
    Olivia Kastebring
  • Christina Tsiobanelis
    Christina Tsiobanelis
  • Stina Gardell
    Stina Gardell
  • Anna Weitz
    Anna Weitz
  • Charlotte Landelius
    Charlotte Landelius
  • Therese Helgesson
    Therese Helgesson

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kommentare