Sherrybaby

Filmhandlung und Hintergrund

Realistisches Drama über eine ehemalige Drogenabhängige, die ihr Leben nach drei Jahren im Gefängnis wieder in den Griff bekommen will.

Drei Jahre sind vergangen, seitdem Sherry Swanson als Heroinabhängige wegen Diebstahls ins Gefängnis wanderte. Nun wird sie entlassen. Sie ist clean und fest entschlossen, das Beste aus ihrem bislang verkorksten Leben zu machen. Vor allem will die geläuterte junge Frau sofort wieder das Sorgerecht für ihre kleine Tochter zurückerlangen, die bisher bei ihrem Bruder und dessen Frau aufgewachsen ist. Aber so leicht gestaltet sich die Rückkehr in die Gesellschaft nicht. Vor allem, weil die Gesellschaft kein gesteigertes Interesse an ihr hat und es die junge Frau auch spüren lässt.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Sherrybaby: Realistisches Drama über eine ehemalige Drogenabhängige, die ihr Leben nach drei Jahren im Gefängnis wieder in den Griff bekommen will.

    Eine überwältigende Darstellerleistung von Maggie Gyllenhaal („World Trade Center“) trägt den ersten Spielfilm von Laurie Collyer - und ist auch der entscheidende Sonnenstrahl in diesem wenig Hoffnung machenden Porträt einer jungen Frau, die ihren selbstzerstörerischen Impulsen nicht entkommen kann. Collyer setzt auf Realität und biedert sich nicht beim Publikum an. Und Gyllenhaal folgt ihr auch an die düstersten Stellen, mit einer nervösen Fahrigkeit und Energie, die an Jennifer Jason Leigh in ihren besten Tagen erinnert.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Sherrybaby