Filmhandlung und Hintergrund

Avi Lerner und Boaz Davidson, NuImages Fachkräfte für solide Kielwasserprodukte zu aktuellen Wellen, würzen ihren gepflegt unterhaltsamen B-Action-Tierhorror in alter Genretradition mit einem Quentchen Ökothrill. Als Schreckgespenst dient der Weiße Hai aus dem Naturfilmarchiv, während zwischendurch viel Zeit für die Idealmaße einer praktisch ausschließlich aus Jung-Frauen rekrutierten Badegästeschar bleibt....

Angelkockt von Pannen an einem Transpazifikkabel taucht ein archaischer Riesenhai vor der mexikanischen Küste auf und dezimiert zunächst die Belegschaft der zuständigen Telekom-Firma, deren Geschäftsführung die Vorfälle unter den Teppich kehrt. Als ein Bademeister des nahegelegenen Touristenressorts einen gefundenen Haizahn an die junge Meeresbiologin Cat Stone sendet, kommt Bewegung in die Sache: Apex geht von Vertuschung zu Erpressung über, Stone bringt eine Filmcrew mit, und der Hai entdeckt die Strände der Umgebung.

Ein gefräßiger Urzeithai drangsaliert eine mexikanische Badebucht, beißt sich aber an einem fixen Bademeister und einer blonden Biologin die scharfen Zähne aus. Direct-to-Video-Tierhorror von überschaubarer Qualität.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Avi Lerner und Boaz Davidson, NuImages Fachkräfte für solide Kielwasserprodukte zu aktuellen Wellen, würzen ihren gepflegt unterhaltsamen B-Action-Tierhorror in alter Genretradition mit einem Quentchen Ökothrill. Als Schreckgespenst dient der Weiße Hai aus dem Naturfilmarchiv, während zwischendurch viel Zeit für die Idealmaße einer praktisch ausschließlich aus Jung-Frauen rekrutierten Badegästeschar bleibt. Solide Ergänzung im Horrorrregal ohne weiterreichende Chartsperspektive.

Kommentare