Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Shangoos letzter Kampf

Shangoos letzter Kampf

Shangoos letzter Kampf - OV-Trailer

Shango, la pistola infallibile: Durchschnittlicher Spaghetti-Western, in dem ein junger Held das Maschinengewehr erfindet.

Filmhandlung und Hintergrund

Durchschnittlicher Spaghetti-Western, in dem ein junger Held das Maschinengewehr erfindet.

Das Kaff Desert Spring wird von dem skrupellosen Jameson Brady und seiner Bande beherrscht, die sich einen Spaß daraus machen, friedliebende Bürger wie den Kaufmann O’Connor zu drangsalieren. Dessen Tochter Sheila schöpft Hoffnung, als eines Tages ein junger Fremder in die Stadt kommt. Da sich dieser im Umgang mit dem Colt als reichlich unbedarft erweist, verabreichen ihm Bradys Leute erst einmal eine Tracht Prügel und schieben ihm dann den Mord an Sheilas Vater in die Schuhe. Genug ist genug, denkt sich Ray und öffnet die mysteriöse Kiste, die er mit in die Stadt gebracht hat.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Shangoos letzter Kampf

Darsteller und Crew

  • Anthony Steffen
  • Eduardo Fajardo
  • Maurice Poli
  • Barbara Nelli
  • Giusva Fioravanti
  • Gabriella Giorgelli
  • Massimo Carocci
  • Liana Del Balzo
  • Mirella Pamphili
  • Edoardo Mulargia
  • Gino Santini
  • Manlio Vianelli
  • Gianfranco Di Stefano

Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Shangoos letzter Kampf: Durchschnittlicher Spaghetti-Western, in dem ein junger Held das Maschinengewehr erfindet.

    Durchschnittlicher Spaghetti-Western, der seinen Helden namens Ray Thompson anachronistisch mit einem Vorläufer des im 20. Jahrhundert erfundenen Thompson-Maschinengewehrs hantieren und eine Stadt von Banditen säubern lässt. Inszeniert hat Guido Zurli („Der Würger kommt auf leisen Socken“), Hauptdarsteller ist George Martin (einer der „Drei tollen Kerle“, 1967), für die weibliche Note sorgt eine Maid namens Gia Sandri („Ein Dollar zwischen den Zähnen“).
    Mehr anzeigen