Filmhandlung und Hintergrund

Der Zombiesplatter stattet dem Frauenknast den überfälligen Besuch ab in diesem wilden Horrortrashreigen, in dem sich die Schauspieler trotz der erkennbaren Absicht, niveaulos zu unterhalten, mächtig reinhängen und z.T. veritables Sozialdrama zum besten geben. Tony Todd recycelt als übernatürlicher Springteufel vom Schließdienst zum circa siebenundelften Mal den Candyman und lässt sich zur Abwechslung des Tages...

Solitaire ist die Neue im härtesten Block vom Frauenknast und, wie ihr Name bereits verrät, auf Gesellschaft oder auch nur sexuelle Interaktion nicht erpicht. Das weckt sowohl in der muskelbepackten Knastlesbe als auch der Direktorin und ihrer befehlshabenden Domina den Ehrgeiz. Dann aber bringt eine Invasion untoter Knackis alle auf andere Gedanken und stiftet Solidarität selbst unter ärgsten Rivalinnen. Als Urheber des Unwesens entpuppt sich ein vor Jahren hingerichteter Satanist, und allein Solitaire vermag ihn zu stoppen.

Unter den Fundamenten eines Damengefängnisses regen sich morsche Knochen. Spaßiger Low-Budget-Horror mit Sex- und Kung-Fu-Einlagen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
5
 
Stimmen
4
 
Stimmen
3
 
Stimmen
2
 
Stimmen
1
 
Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

    Kritikerrezensionen

    • Der Zombiesplatter stattet dem Frauenknast den überfälligen Besuch ab in diesem wilden Horrortrashreigen, in dem sich die Schauspieler trotz der erkennbaren Absicht, niveaulos zu unterhalten, mächtig reinhängen und z.T. veritables Sozialdrama zum besten geben. Tony Todd recycelt als übernatürlicher Springteufel vom Schließdienst zum circa siebenundelften Mal den Candyman und lässt sich zur Abwechslung des Tages Dreadlocks ans Haupt tackern. Frivoles Low-Budget-Schlachtfest, Freunde des schlechten Geschmacks kommen auf ihre Kosten.

    Kommentare