Filmhandlung und Hintergrund

Starbesetzte Beziehungskomödie über vier Männer, die von einer Soziologiestudentin an der Nase herum geführt werden.

Fred, George, Doug und Howie gehen geradewegs auf eine Midlife-Crisis zu. Drei von ihnen sind verheiratet, nur Fred ist noch Junggeselle. Heimlich und um ihrem Eheleben mit Kindern und Fernsehabenden vorübergehend zu entfliehen, mieten sie sich ein Apartment, um sich dort mit der schönen jungen Kathy zu treffen. Doch Kathy hat ihnen nicht verraten, dass sie tatsächlich Soziologie und auf diesem Weg das Sexualverhalten des durchschnittlichen Amerikaners studiert.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Sexy!: Starbesetzte Beziehungskomödie über vier Männer, die von einer Soziologiestudentin an der Nase herum geführt werden.

    Inszeniert von Michael Gordon nach einem Drehbuch von Ira Wallach, ist diese flotte Sechziger-Jahre-Komödie ein federleichtes Vergnügen ohne großen Anspruch. Dafür sorgen vor allem James Garner und Tony Randall, sowie Sexsymbol Kim Novak in den Hauptrollen. Moral, Ausstattung, Frisuren, Ehemänner und Ehefrauen dieses Films sind absolut 1962 – und machen „Sexy!“ zu einer Sex-Komödie ohne Sex und einem vergnüglichen, filmischen Zeitdokument.

Kommentare