Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Severed Ties

Severed Ties

Filmhandlung und Hintergrund

Keine geringeren als Oliver Reed und Elke Sommer konnte Produzent Christopher Webster für sein zweites im Auftrage des „Fangoria-Magazine“ entstandenes Horrorepos gewinnen. Diesmal geht es ungleich blutiger zur Sache als im Vorgänger „Children Of The Night“, denn statt domestiziertem Teenager-Horror a la „Fright Night“ hat man sich diesmal - jederzeit offensichtlich - an härteren Genre-Klassikern wie „Re-Animator“...

Jungdoktor Harrison Harrison werkelt seit Jahr und Tag im gruftigen Kellerlabor seiner mächtigen, steinreichen Über-Mutter, um für sie und ihren semikriminellen Hausfreund Dr. Vaughan ein Gen-Serum zu entwickeln, das beide noch reicher und mächtiger machen soll. Harrison gelingen seine Experimente vortrefflich, doch es kommt zum heftigen Streit mit Vaughan über die Verwertungsrechte, die dieser einem Rüstungskonzern verscherbeln will. Das Nachwuchsgenie verliert auf der Flucht einen Arm und errichtet mit freundlichen Pennern ein unterirdisches Forschungszentrum. Dort erzeugt er eine Armada beseelter Arme (!), die mit Bärenkräften Muttis und Vaughans Untaten rächen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Keine geringeren als Oliver Reed und Elke Sommer konnte Produzent Christopher Webster für sein zweites im Auftrage des „Fangoria-Magazine“ entstandenes Horrorepos gewinnen. Diesmal geht es ungleich blutiger zur Sache als im Vorgänger „Children Of The Night“, denn statt domestiziertem Teenager-Horror a la „Fright Night“ hat man sich diesmal - jederzeit offensichtlich - an härteren Genre-Klassikern wie „Re-Animator“, „Tanz der Teufel 2“ und „Hellraiser“ orientiert. Ganz im Stile der Vorbilder kommt der Humor dabei nicht zu kurz, und die Kenner sind allein mit dem Zitate-Raten durchgehend gut beschäftigt. Mittelfristig todsichere Investition mit guten Chartsaussichten.
    Mehr anzeigen