Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Seokkeul

Seokkeul

Filmhandlung und Hintergrund

Eine typische Serienkiller-Psychoschlacht a la „Schweigen der Lämmer“-Tradition kippt in ein klassischen Gruselszenario, wenn in diesem koreanischen Horrorthriller eine Staatsanwältin zum mitunter kammerspielartigen Duell gegen einen Frauenschlächter antritt und so nebenbei die Greuel der japanischen Besatzungszeit zumindest am Rande und in Rückblenden Beachtung finden. Kaum sonderlich effektvoll oder originell, deshalb...

In Korea steht ein junger Mann namens Mi-hyeong vor Gericht, weil er sechs junge Frauen auf brutalste Weise ermordet haben soll. Die Beweislage scheint eindeutig, doch dann führt zur Bestürzung der ehrgeizigen Jungstaatsanwältin der Verteidiger mit Hilfe von Psychologen eine ungewöhnliche Theorie ins Feld: Danach ist Mi-hyeong besessen von der unruhigen Seele eines vor siebzig Jahren verstorbenen Künstlers, der über die unglückliche Liebe zu einer Besatzerkonkubine zum Massenmörder wurde.

Geister aus der jüngeren Vergangenheit haben ihre Finger im Spiel bei einem Serienkillerfall in der Gegenwart in diesem ansonsten kaum sonderlich originellen Gruselkrimi aus Korea.

Darsteller und Crew

  • Jeong Woong-in
  • Kang Soo-yeon
  • Choi Jeong-yun
  • Jeon Jae-ryong
  • Yu Jun-sang
  • Park Seung-bae

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Eine typische Serienkiller-Psychoschlacht a la „Schweigen der Lämmer“-Tradition kippt in ein klassischen Gruselszenario, wenn in diesem koreanischen Horrorthriller eine Staatsanwältin zum mitunter kammerspielartigen Duell gegen einen Frauenschlächter antritt und so nebenbei die Greuel der japanischen Besatzungszeit zumindest am Rande und in Rückblenden Beachtung finden. Kaum sonderlich effektvoll oder originell, deshalb ein Fall wohl hauptsächlich für die Eastern-Allesseher.
    Mehr anzeigen