Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Sein Wechselgeld ist Blei

Sein Wechselgeld ist Blei

Kinostart: 31.05.1968

Sein Wechselgeld ist Blei im Stream

weitere Anbieter und mehr Informationen

Filmhandlung und Hintergrund

Italowestern von der Stange, in dem Peter Lee Lawrence versucht, als Rächer ohne Kleingeld zu überzeugen.

Während des amerikanischen Bürgerkriegs fühlen sich die Brüder Johs und Hank durch die beiden Töchter des Farmers Evans zur Verteidigung von dessen Farm verpflichtet. Als Hank von Nordstaatlern erschossen wird, sinnt Johs nach Rache. Er schließt sich einer Guerillagang an und sieht sich gezwungen unterzutauchen, als ein Kopfgeld auf ihn ausgesetzt wird. Nach Kriegsende kehrt er zurück und muss feststellen, dass sein Herzblatt, Evans‘ Tochter Christine, einen Neuen hat. Und bei dem handelt es sich ausgerechnet um den Mörder Hanks.

Während des amerikanischen Sezessionskrieges werden ein Farmer und dessen Frau von Soldaten ermordet. Der Bruder des Mannes sinnt auf Rache.

Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Sein Wechselgeld ist Blei

Darsteller und Crew

  • Peter Lee Lawrence
  • Beba Loncar
  • Rosalba Neri
  • Luigi Vannucchi
  • Nello Pazzafini
  • Andrea Bosic
  • Lucio Rosato
  • Harold Bradley
  • Romano Puppo
  • Al Bradley
  • Mario Amendola
  • Paolo Lombardo
  • Antonio Boccaci
  • Gian Luigi Buzzi
  • Bruno Turchetto
  • Fausto Rossi
  • Bruno Nicolai

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Sein Wechselgeld ist Blei: Italowestern von der Stange, in dem Peter Lee Lawrence versucht, als Rächer ohne Kleingeld zu überzeugen.

    Allenfalls durchschnittlicher Italowestern, den Alfonso Brescia („100.000 verdammte Dollar“) unter seinem Pseudonym ‚Al Bradley‘ inszenierte. Eines der Hauptprobleme des durchaus farbenfrohen Films liegt in dem Umstand, dass dem einfach nett aussehenden Peter Lee Lawrence, der auch in Brescias „Stirb oder töte!“ mitspielte, die Rolle des knallharten Rächers nicht wirklich abzunehmen ist. Zumindest zum Teil entschädigt dafür die ausgezeichnete Filmmusik von Bruno Nicolai.
    Mehr anzeigen