Sein letzter Befehl

Kinostart: 12.04.1969

The Last Command: Emil Jannings gewann mit seiner Rolle den ersten Schauspieler-Oscar der Geschichte.

Filmhandlung und Hintergrund

Emil Jannings gewann mit seiner Rolle den ersten Schauspieler-Oscar der Geschichte.

Großfürst General Sergej Alexander verurteilt Revolutionär Leo Andrejew zum Tode und verliebt sich in dessen Geliebte Natalia Dabrova. Als er in die Hände der Bolschewiken fällt, verhilft sie ihm zur Flucht und wird dabei getötet. Jahre später fristet der Fürst ein Leben als Komparse in Hollywood. Dort erkennt ihn der zum Regisseur avancierte Leo. Er will den Fürst demütigen und gibt ihm die Rolle des Heerführers in einer Schlachtszene. Der General wähnt sich auf einem realen Schlachtfeld, spornt seine Soldaten an und bricht sterbend zusammen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Sein letzter Befehl: Emil Jannings gewann mit seiner Rolle den ersten Schauspieler-Oscar der Geschichte.

    Nach dem Erfolg des Gangsterfilms „Underworld“ war Josef von Sternberg (1894-1969) Star-Regisseur der Paramount. In „The Last Command“ zeichnet er ein realistisches Bild der großen Studios der Stummfilmzeit. Hauptdarsteller Emil Jannings (1884-1950; „Der Blaue Engel“) hielt sich drei Jahre in Hollywood auf, wurde als „größter Schauspieler der Welt“ beworben und erhielt 1929 den ersten Schauspieler-Oscar der Geschichte für „The Last Command“ und „The Way of All Flesh“ (US-Version von „Der letzte Mann“). Eine Oscar-Nominierung gab es außerdem fürs Drehbuch.

News und Stories

  • Oscarrummel

    Oscarrummel

    Sonntagnacht - bzw. Montagmorgen - ist es endlich soweit. Die begehrteste, weil publicity-trächtigste Trophäe des Filmgeschäfts wird verliehen: Der Oscar.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Sein letzter Befehl