Schwester Agnes

  1. Ø 5
   1975
Schwester Agnes Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Schwester Agnes: DDR-Fernsehkomödie mit Agnes Kraus in einer Paraderolle als umtriebige Gemeindeschwester.

Die alleinstehende Agnes ist seit mehreren Jahrzehnten Gemeindeschwester und dadurch Herz und Seele der kleinen Gemeinde Krummbach in der Oberlausitz. Gerne kümmert sie sich auch um Angelegenheiten, für die sie eigentlich nicht zuständig ist, wodurch sich vor allem der neue Bürgermeister Patschek gestört fühlt. Als sich der Konflikt zwischen beiden zuspitzt, führt Agnes Patschek auf ihre Weise vor Augen, wer für den Ort wichtiger ist.

Swimming with Men: Freikarten für Fan-Preview gewinnen

Darsteller und Crew

Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(2)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • DDR-Fernsehkom?die mit einer Paraderolle für die im Osten überaus beliebte Agnes Kraus („Viechereien“). Als schrullig-resolute Gemeindeschwester mit Berliner Schnauze verkörpert sie den Alptraum aller linientreuen Funktionäre, die sie mit ihrer Unerschrockenheit und dem unorthodoxen Eintreten für die gute Sache zur Verzweiflung treibt. Harmlose Unterhaltung, die mit ihrer sanften Kritik an „denen da oben“ den DDR-Zuschauer aus dem Herzen sprach.

Kommentare