Filmhandlung und Hintergrund

Verfilmung des Kurt-Tucholsky-Romans mit Walter Giller und Nadja Tiller.

Der Schriftsteller Kurt verbringt frisch verliebt den Sommerurlaub mit der Sekretärin Lydia auf Schloss Gripsholm in Schweden. Zuwachs erhalten die beiden durch Kurts Freund Karlchen, der zu Besuch kommt, doch vorbei mit der trauten Zweisamkeit ist es endgültig, als Lydias Freundin Billie eintrifft: Es bleibt Lydia nicht verborgen, dass Kurt ein außergewöhnliches Interesse an der attraktiven jungen Dame entwickelt.

Alle Bilder und Videos zu Schloß Gripsholm

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 4,0
(1)
5
 
0 Stimmen
4
 
1 Stimme
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Schloß Gripsholm: Verfilmung des Kurt-Tucholsky-Romans mit Walter Giller und Nadja Tiller.

    Verfilmung des berühmten Romans von Kurt Tucholsky durch den Komödienspezialisten Kurt Hoffmann („Ich denke oft an Piroschka“). Als ursprüngliches Liebespaar sind Jana Brejchová und Walter Giller zu sehen, die weibliche Versuchung wird wie so häufig von Gillers Ehefrau Nadja Tiller verkörpert. 2000 entstand eine freiere Neuverfilmung durch Xavier Koller mit Ulrich Noethen, Heike Makatsch und Jasmin Tabatabai.

Kommentare