Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Schimanski: Muttertag

Schimanski: Muttertag

Filmhandlung und Hintergrund

Die vierte Folge der neuen "Schimanski"-Krimis mit Götz George.

Die Nachfolgerin von Oberstaatsanwältin Bonner - Julia Schäfer - bittet Schimanski um einen persönlichen Gefallen. Er soll herausfinden, ob der Söldner Christian Wörner, der angeblich im Jugoslawischen Bürgerkrieg gefallen ist, wirklich tot ist. Ein scheinbar einfacher Fall: Schimanksi reist nach Kroatien in ein kleines Städtchen aus dem das letzte Lebenszeichen des Jungen kam. Dort stößt er auf eine Mauer des Schweigens.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Schimanski: Muttertag: Die vierte Folge der neuen "Schimanski"-Krimis mit Götz George.

    Schimanski is back, hieß es 1997, knapp 16 Jahre nachdem Götz George als „Tatort“-Kommissar „Schimanski“ seinen Hut genommen hatte. Von 1981 bis 1991 hatte Schimanski im Rahmen der „Tatort“-Reihe ermittelt, jetzt geht er auf eigene Faust auf Verbrecherjagd. Seine Wiederbelebung wurde ein riesiger Publikumserfolg. „Muttertag“ war die vierte von bisher insgesamt 13 Folgen der neuen Schimanski-Krimis. Ein Ende ist noch nicht in Sicht. Eine neue Folge mit dem Arbeitstitel „Tod in der Siedlung“ war im Sommer 2006 gerade in Arbeit.
    Mehr anzeigen

Kommentare