Schießen Sie auf den Pianisten (1960)

Originaltitel: Tirez sur le pianiste

Kinostart: 25.11.1960
DVD/Blu-ray jetzt vorbestellen
Schießen Sie auf den Pianisten Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Charlie Koller, Pianist in einer Pariser Bar, wird durch seinen Bruder Chico in eine Auseinandersetzung mit einer Gangsterbande verwickelt. Er erzählt der Kellnerin Léna, seiner Freundin, seine Geschichte: Er hatte als gefeierter Konzertpianist nach dem Selbstmord seiner Frau die Karriere aufgegeben. Charlies jüngerer Bruder Fido wird entführt. Charlie tötet den Besitzer der Bar, der Léna belästigte. Sie bringt ihn aufs Land zu seinen Brüdern, wo auch die Gangster auftauchen. Bei einem Schusswechsel wird Léna getötet.

Truffauts ironische Hommage an den amerikanischen Gangsterfilm.

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Truffauts Hommage an den amerikanischen Gangsterfilm entstand nach einem Roman von David Goodis, den Truffaut als freies Spiel mit Bildern adaptierte, deren lustvolle Spontaneität und Witz er nicht wieder erreichte. Viele komisch-unerwartete Wendungen, aus der Rolle fallende Personen, sexuelle Anspielungen brechen das tragische Drama um Musik und Identitätsverlust. Die Schießerei in der idyllischen Schneelandschaft wirkt grotesk. Chansonnier Charles Aznavour spielt Charlie mit zauberhaft gebrochener Grazie. Der Titel wurde sprichwörtlich.

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

News und Stories

Kommentare