Schieß' zurück, Cowboy

Filmhandlung und Hintergrund

Interessanter Western, in dem ein Cowboy irrtümlich für den Tod des Sohns eines Rinderbarons verantwortlich gemacht und gejagt wird.

Der gutmütige Cowboy Tod Lohman wird dafür verantwortlich gemacht, dass der Sohn des berüchtigten Viehzüchters Boyd bei einer Schlägerei ums Leben kam. Boyd setzt seine anderen Söhne auf Tod an, um sich an ihm zu rächen, doch der kann fliehen. Er kommt zur Ranch von Amos Bradley, wo er aufgenommen wird und sich in dessen Adoptivtochter Juanita verliebt. Doch Tod weiß auch, dass es nicht lange dauern wird, bis ihn die Boyds ausfindig machen werden.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Schieß' zurück, Cowboy: Interessanter Western, in dem ein Cowboy irrtümlich für den Tod des Sohns eines Rinderbarons verantwortlich gemacht und gejagt wird.

    Hinter dem dämlichen deutschen Titel verbirgt sich der durchaus interessante Western „From Hell to Texas“, in dem Henry Hathaway eine bewegende Geschichte mit packenden Actionszenen erzählt. Um den Film rankt sich außerdem die schöne, aber doch wohl unwahre Legende, dass Hathaway einem jungen Nebendarsteller namens Dennis Hopper geschworen haben soll, er werde nie wieder Arbeit in Hollywood finden, nachdem dieser für den 85. Dreh einer Szene gesorgt hatte. Hopper stand unter anderem sieben Jahre später für „Die vier Söhne der Katie Elder“ erneut für Hathaway vor der Kamera.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Schieß' zurück, Cowboy