Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Scavengers

Scavengers

Play Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Sean Patrick Flanery tobt, schreit, zagt, kichert irre, kurz, gibt den Klaus Kinski als düsterer Bösewicht in einem handwerklich bemühten, moderat spannenden Weltraumabenteuer von jener Art, bei der zwei Parteien in verschiedenen Raumschiffen sitzen und von Brücken aufeinander schießen. Die Weltraumanimationen machen zum Teil etwas her, zumindest auf einem der beiden Schiffe ist ständig etwas los, und es ist hell...

Irgendwo im Weltall schlummert unheilvoll ein außerirdisches Artefakt, der Chaos Generator, und droht das Gleichgewicht des Universums aus den Angeln zu heben, wenn es in die falsche Hände fiele, was sicher nicht gut wäre für das Schicksal der Menschheit. Zum Glück ist die kampferprobte Mannschaft des Raumkreuzers Revelator als erste am Ball, doch folgt ihnen schießwütig und um keine üble List verlegen der böse Captain Jekel mit seiner Söldnertruppe. Und der hat ganz eigene Pläne mit dem Chaos Generator.

Die früher befreundeten Besatzungen zweier verfeindeter Raumschiffe kämpfen um das Schicksal der Menschheit. Weltraumschlachten und klaustrophobische Verfolgungsjagden in einem soliden Low-Budget-SF-Abenteuer.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Scavengers

Darsteller und Crew

  • Sean Patrick Flanery
  • Jeremy London
  • Louise Linton
  • John Lee Ames
  • Roark Critchlow
  • Brett Curtze
  • J.J. Nolan
  • Tyler Poelle
  • Russell Richardson
  • Travis Zariwny
  • Tyler A. Hawes
  • Steven Istock
  • Micah Gallo
  • Austin F. Schmidt
  • Rudolf Buitendach
  • Josh Ethier
  • Brian Lancaster
  • Ed Marx
  • Conan Skyrme
  • Shana Landsburg

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Sean Patrick Flanery tobt, schreit, zagt, kichert irre, kurz, gibt den Klaus Kinski als düsterer Bösewicht in einem handwerklich bemühten, moderat spannenden Weltraumabenteuer von jener Art, bei der zwei Parteien in verschiedenen Raumschiffen sitzen und von Brücken aufeinander schießen. Die Weltraumanimationen machen zum Teil etwas her, zumindest auf einem der beiden Schiffe ist ständig etwas los, und es ist hell genug, um das zu erkennen. Solide Ergänzung.
    Mehr anzeigen