Filmhandlung und Hintergrund

Romy Schneider findet als 17-jähriges Waisenmädchen auf Ischia ihr Glück.

Auf der Insel Ischia arbeitet das unbekümmerte 17-jährige Waisenmädchen Scampolo als Touristenführerin und Wäscheausträgerin. Dabei lernt sie den armen Nachwuchsarchitekten Costa kennen, der hofft, durch den Gewinn eines Architektenwettbewerbs endlich zu Geld zu kommen. Während sie zarte Bande zueinander knüpfen, stellt sich heraus, dass Costas Entwürfe für den Wettbewerb gar nicht angekommen sind. Scampolo entschließt sich, die Pläne persönlich beim Wohnungsbauminister abzuliefern.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Scampolo: Romy Schneider findet als 17-jähriges Waisenmädchen auf Ischia ihr Glück.

    Leichtfüßige Komödie, die im Anschluss an den dritten „Sissi“-Film entstand. Unter der Regie von Alfred Weidenmann kann Romy Schneider zwar dem Rollenklischee der jungen Adeligen entgehen, wird aber gleichzeitig noch als süßer Teenager mit ausgeprägter Natürlichkeit präsentiert. Dem damals gerade erwachten Interesse der Bundesbürger am Urlaubsland Italien wird durch den Handlungsort Tribut gezollt, den Kameramann Bruno Bondi eindrucksvoll in Szene setzt.

Kommentare