Filmhandlung und Hintergrund

Intensives Drama über einen enigmatischen Fremden, der sich im San Fernando Valley in eine 18-Jährige verliebt und damit Ärger mit ihrer Familie einhandelt.

Harlan Caruthers ist ein als Cowboy erfahrener Landjunge, der an einer Tankstelle im San Fernando Valley zufällig Bekanntschaft mit dem schüchternen Surfergirl Tobe macht. Sie ist angetan von dem ungelenken Kerl mit den altmodischen Umgangsformen. Schnell sind sie ein Paar - sehr zum Missfallen von Tobes Vater, dem lokalen Sheriff Wade, der ahnt, dass hinter Harlans äußerem Auftreten Ärger lauert. Als Harlan dem kleinen Bruder von Tobe Schießunterricht gibt, merkt auch das Mädchen, dass Gefahr von ihrem impulsiven Freund ausgeht.

An einer Tankstelle in der Peripherie von Los Angeles macht die 18jährige Tobe die Bekanntschaft des angeblich frisch aus Dakota herbei gerittenen Cowboy Harlan und verliebt sich sofort bis über beide Ohren in den charmanten Drifter mit den hochfliegenden Zukunftsträumen. Tobes Vater, dem gestrengen Sheriff Wade, ist der ziellose Jüngling mit der besitzergreifenden Art dagegen überhaupt nicht geheuer, was bald zu innerfamiliärem Zerwürfnis und schließlich einer blutigen Katastrophe führt.

Sehr zur Beunruhigung ihres Polizistenpapis lässt sich Teenager Tobe von einem charmanten Drifter mit ungewissem Hintergrund Flausen in den Kopf setzen. Dramatische Liebesgeschichte und Western-Allegorie, produziert von Hauptdarsteller Edward Norton.

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu San Fernando Cowboy

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • San Fernando Cowboy: Intensives Drama über einen enigmatischen Fremden, der sich im San Fernando Valley in eine 18-Jährige verliebt und damit Ärger mit ihrer Familie einhandelt.

    Nachdem er mit „Dahmer“ einen bemerkenswerten Film über den notorischen Serienkiller ablieferte, beweist David Jacobson auch mit seinem nächsten Film, entstanden mit sichtlich höherem Budget und besetzt mit Stars wie Edward Norton und Evan Rachel Wood, dass ihn die seelischen Abgründe hinter einer vermeintlich friedlichen Fassade interessieren. In den sonnendurchfluteten Bildern von Südkalifornien dominiert Edward Norton als Travis Bickle aus dem Hinterland jeden Frame des Films, in einer Performance, die ihn einmal mehr als einer der besten Schauspieler seiner Generation ausweist.

News und Stories

  • Premiere: Die Film-Neustarts dieser Woche

    Beim Pay-TV-Sender Premiere gibt es diese Woche wieder einige Film-Neustarts zu vermelden. Den Anfang macht am Montag, 26. Mai 2008 um 20.15 Uhr, der Fantasy-Film „Gefallene Engel 2″: Aaron (Paul Wesley) ist halb Engel, halb Mensch. Er hilft zahlreichen gefallenen Engeln, wieder zurück in den Himmel zu kommen. Aber die gefährlichen Mächte wollen ihn noch immer töten. Da trifft er auf den charismatischen Schutzengel...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Cowboys und Drachentöter

    Cowboys und Drachentöter

    Edward Norton vergreift sich in "Down in the Valley" an De Niro, Michael Haneke überrascht im Wettbewerb und ein Münchner enttäuscht.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Campbell, Lange und Wood in Familiensaga

    Campbell, Lange und Wood in Familiensaga

    In "Das Lied der Insel" pendeln Neve Campbell, Jessica Lange und Evan Rachel Wood zwischen alter und neuer Welt hin und her.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Edward Norton liebt den "Thirteen" Star

    25th Hour Darsteller Edward Norton wird das Indie Drama Down in the Valley produzieren und gleichzeitig die Hauptrolle übernehmen. An seiner Seite wird Evan Rachel Wood zu sehen sein, die zuletzt mit ihrer Rolle in Thirteen von sich Reden machte. In Down in the Valley geht es um einen desilusioinierten Mann aus dem San Fernando Valley, der eine Beziehung mit einem rebellischen Mädchen beginnt. Auf dem Regiestuhl wird...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare