Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Saint Sinner

Saint Sinner

Saint Sinner: Keinem geringeren als Clive Barker („Hellraiser“) floß dieses horrible Gruselgarn aus den Fingern, in dem zwei permanent mit Schleim überzogene Horrorhexen nackte, alte Männer buchstäblich mit dem Strohhalm leeren und ihren Verfolgern fiese Monstermaden auf den Hals hetzen. Die Geschichte vom Hexenjäger auf Zeitreise wurde in „Warlock“ schon spaßiger erzählt, hier regiert nackter Terror auf dem neuesten Stand der...

Filmhandlung und Hintergrund

Keinem geringeren als Clive Barker („Hellraiser“) floß dieses horrible Gruselgarn aus den Fingern, in dem zwei permanent mit Schleim überzogene Horrorhexen nackte, alte Männer buchstäblich mit dem Strohhalm leeren und ihren Verfolgern fiese Monstermaden auf den Hals hetzen. Die Geschichte vom Hexenjäger auf Zeitreise wurde in „Warlock“ schon spaßiger erzählt, hier regiert nackter Terror auf dem neuesten Stand der...

Im Jahre 1815 befreit Jungmönch Thomas versehentlich zwei weibliche Dämonen aus tausendjährigem Dämmerschlaf. Mit Hilfe eines zufällig ebenfalls anwesenden Rad der Zeit begeben sich die Succubi sodann ins 21. Jahrhundert, wo es allerlei unvorsichtiges Mannsvolk leer zu saugen gilt. Verursacher Thomas bleibt nichts übrig, als seinerseits hinterher zu eilen und die Damen mit dem dafür zuständigen Dämonendolch zu jagen. Diesen allerdings muß ein Heiliger führen, und als solcher ist Thomas ungeeignet.

Zwei weibliche Dämonen und ein aus dem 19. Jahrhundert hinzu geeilter Mönch stiften Unruhe im L.A. der Gegenwart in dieser effektgeladenen Horror Story nach einer Vorlage von Co-Produzent Clive Barker.

Darsteller und Crew

Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Keinem geringeren als Clive Barker („Hellraiser“) floß dieses horrible Gruselgarn aus den Fingern, in dem zwei permanent mit Schleim überzogene Horrorhexen nackte, alte Männer buchstäblich mit dem Strohhalm leeren und ihren Verfolgern fiese Monstermaden auf den Hals hetzen. Die Geschichte vom Hexenjäger auf Zeitreise wurde in „Warlock“ schon spaßiger erzählt, hier regiert nackter Terror auf dem neuesten Stand der Effekttechnik. Dank Barkers gutem Namen ein klarer Fall fürs obere Chartsquartal.
    Mehr anzeigen