1. Kino.de
  2. Filme
  3. Sachsens Glanz und Preußens Gloria - Aus dem siebenjährigen Krieg

Sachsens Glanz und Preußens Gloria - Aus dem siebenjährigen Krieg

zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Liebe und Intrigen, Günstlingswirtschaft und Korruption am Dresdner Hof.

Anna Constanze Reichsgräfin von Cosel steigt zur Mätresse August des Starken, Kurfürst von Sachsen und König von Polen auf. Nach dem Tod des Herrschers übernimmt dessen Kunst liebender Sohn August III. 1733 die Regentschaft, eigentlicher Strippenzieher am Hof in Dresden ist jedoch dessen einflussreicher Vertrauter Heinrich Graf von Brühl. Mangelndes politisches Geschick führt Sachsen schließlich in den Siebenjährigen Krieg, der das Land ruiniert und die politische Führung entmachtet.

Darsteller und Crew

  • Rolf Hoppe
    Rolf Hoppe
    Infos zum Star
  • Ezard Haußmann
    Ezard Haußmann
  • Jitka Molavcová
    Jitka Molavcová
  • Irma Münch
    Irma Münch
  • Ernst Meincke
    Ernst Meincke
  • Antonin Prochazka
    Antonin Prochazka
  • Arno Wyzniewski
    Arno Wyzniewski
  • Hans-Joachim Kasprzik
    Hans-Joachim Kasprzik
  • Horst Hardt
    Horst Hardt
  • Ursula Rudzki
    Ursula Rudzki
  • Karl-Ernst Sasse
    Karl-Ernst Sasse

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Sachsens Glanz und Preußens Gloria - Aus dem siebenjährigen Krieg: Liebe und Intrigen, Günstlingswirtschaft und Korruption am Dresdner Hof.

    Aufwändig ausgestattet und hochkarätig besetzt gehört „Sachsens Glanz und Preußens Gloria“ zu den teuersten Produktionen des DDR-Fernsehens. Regisseur Hans-Joachim Kasprzik inszenierte den historischen Sechsteiler frei nach den Romanen von Józef Ignacy Kraszewski als opulentes Sittengemälde, das sowohl in Ost- als auch später in West-Deutschland Zuschauer wie Kritiker überzeugte. Kuriosum am Rand: Zunächst wurden die Teile drei bis sechs produziert, erst nach dem großen Erfolg der Filme über die Grenzen der DDR hinaus entstanden die beiden aufwändigsten Filme über die Gräfin Cosel.

Kommentare