Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Rurouni Kenshin

Rurouni Kenshin

Anzeige

Rurôni Kenshin: Meiji kenkaku roman tan: Sieht man mal davon ab, dass der Hauptheld vielleicht eine Nummer zu jugendlich rüberkommt für einen gejagten Kriegsveteranen 15 Jahre nach dem Krieg, ist alles am richtigen Platz in diesem japanischen Actionabenteuer im feschen Kostümgewand. Der Schurke ist ein dekadenter Freak, der Held ein Killer und Pazifist in Personalunion, und der alte Rivale wird im Kampf gegen den gemeinsamen Feind zum schlagkräftigen Buddy...

Handlung und Hintergrund

Japan in den frühen 60er Jahren des 19. Jahrhunderts. Der Bürgerkrieg ist zu Ende, das Land öffnet sich nach Jahren der Abgeschiedenheit westlicher Modernisierung, beides macht Samurai und Schwertkämpfer der alten Schule in großem Stile arbeitslos. Fünfzehn Jahre später treibt in der Provinz der gefürchtete Outlaw Battosai sein Unwesen, ein sagenumwobenes Relikt des Bürgerkriegs, das sich als Robin Hood gebärdet. Als der örtliche Drogenzar beginnt, ihm seine Opfer in die Schuhe zu schieben, hat er sich den Falschen ausgesucht.

Im 19. Jahrhundert bekämpft ein geächteter Samurai Kriminelle und korrupte Beamte in der japanischen Provinz. Actiongeladenes Kostümabenteuer nach Comicvorlage mit Elementen der Detektivgeschichte und Buddy-Komödie.

Darsteller und Crew

Regisseur
  • Keishi Ohtomo
Produzent
  • William Ireton,
  • Shinzô Matsuhashi
Darsteller
  • Yu Aoi,
  • Takeru Sato,
  • Emi Takei,
  • Teruyuki Kagawa,
  • Yosuke Eguchi,
  • Munetaka Aoki,
  • Koji Kikkawa,
  • Taketo Tanaka
Drehbuch
  • Keishi Ohtomo,
  • Kiyomi Fujii
Musik
  • Naoki Sato
Kamera
  • Takuro Ishizaka
Schnitt
  • Tsuyoshi Imai

Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
3 Bewertungen
5Sterne
 
(3)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Sieht man mal davon ab, dass der Hauptheld vielleicht eine Nummer zu jugendlich rüberkommt für einen gejagten Kriegsveteranen 15 Jahre nach dem Krieg, ist alles am richtigen Platz in diesem japanischen Actionabenteuer im feschen Kostümgewand. Der Schurke ist ein dekadenter Freak, der Held ein Killer und Pazifist in Personalunion, und der alte Rivale wird im Kampf gegen den gemeinsamen Feind zum schlagkräftigen Buddy. Rundes Vergnügen nicht nur für Fernost-Cineasten.
    Mehr anzeigen
Anzeige