Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Rotwang muß weg!

Rotwang muß weg!

Kinostart: 01.12.1994

Filmhandlung und Hintergrund

Hans-Christoph Blumenberg („Der Sommer des Samurai“) neuester Versuch, im deutschen Kino Fuß zu fassen, ist eine chaotische Low-Budget-Produktion mit sehr viel schwarzem Humor, getreu dem Motto: Wenn die RAF mit Monty Python… Mit Cameo-Auftritten von Modeschöpfer Issey Miyake und Regisseur Brian De Palma.

Man ist sich einig, der Wirtschaftsführer Rotwang muß weg. Ob seine Frau Clarissa, der ehemalige RAF-Terrorist und jetzige Mode-Papst Arthur Eigenrauch oder der rustikale Imbißbuden-Besitzer Udo Ringeltaub, ehedem Spitzenmann beim Bundeskriminalamt, sie alle wollen Rotwang aus verschiedenen Gründen aus dem Weg räumen.

Ob Ehefrau Clarissa, der ehemalige RAF-Terrorist und jetzige Mode-Papst Arthur Eigenrauch oder der rustikale Imbißbuden- Besitzer Udo Ringeltaub - sie alle wollen Wirtschaftsführer Rotwang aus dem Weg räumen. Chaotische Low-Budget-Produktion.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Hans-Christoph Blumenberg („Der Sommer des Samurai“) neuester Versuch, im deutschen Kino Fuß zu fassen, ist eine chaotische Low-Budget-Produktion mit sehr viel schwarzem Humor, getreu dem Motto: Wenn die RAF mit Monty Python… Mit Cameo-Auftritten von Modeschöpfer Issey Miyake und Regisseur Brian De Palma.
    Mehr anzeigen

Kommentare