Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Rotes Kornfeld

Rotes Kornfeld

Hong Gaoliang: Beeindruckendes Regiedebüt des chinesischen Filmemachers Zhang Yimou, das Romantik mit Melodrama und Gewalt mischt.

Poster
DVD/Blu-ray jetzt bei amazon Spielzeiten in deiner Nähe
  • Kinostart: 15.06.1995
  • Dauer: 90 Min
  • Genre: Drama
  • Produktionsland: China
  • Filmverleih: Sputnik

„Rotes Kornfeld“ im Kino

Aktuell sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Beeindruckendes Regiedebüt des chinesischen Filmemachers Zhang Yimou, das Romantik mit Melodrama und Gewalt mischt.

Die junge Jiu’er soll mit dem leprakranken Besitzer einer Schnapsbrennerei verheiratet werden. Auf dem Weg zu ihrem Bräutigam wird ihre Sänfte überfallen, doch der Sänftenträger Yu rettet sie - und wird kurz darauf ihr Liebhaber. Nach dem Tod ihres Gatten führt Jiu’er die Schnapsbrennerei weiter und wird dabei unterstützt von Yu, der einen Weg findet, die Qualität des Produkts zu steigern. Doch die Invasion durch die Japaner bedroht auch die Existenz der Brennerei, als die Hirsefelder einer Straße weichen sollen.

Darsteller und Crew

  • Gong Li
    Gong Li
  • Jiang Wen
    Jiang Wen
  • Zhang Yimou
    Zhang Yimou
  • Teng Rujun
  • Ming Qian
  • Cun Hua Ji
  • Cun Hua Cui
  • Chen Jianyu
  • Zhu Wei
  • Mo Yan
  • Li Changing
  • Gu Changwei
  • Zhao Jiping

Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Rotes Kornfeld: Beeindruckendes Regiedebüt des chinesischen Filmemachers Zhang Yimou, das Romantik mit Melodrama und Gewalt mischt.

    Im ländlichen China der 20er- und 30er-Jahre des 20. Jahrhunderts angesiedeltes Drama, mit dem Zhang Yimou („Hero“) sein Regiedebüt gab. Die beeindruckend ausgestattete Mischung aus Romantik und Gewalt - vor allem von Seiten der japanischen Invasoren - verzichtet auf ausführliche Dialoge und vertraut auf die Kraft der durchkomponierten Bilder. Als junge Frau, die sich emanzipiert und zur Chefin der Schnapsbrennerei wird, gab Gong Li („Die Geschichte der Qiu Ju“) ihr Leinwanddebüt. Der Film wurde unter anderem auf der Berlinale 1988 mit dem Goldenen Bären ausgezeichnet.
    Mehr anzeigen