Filmhandlung und Hintergrund

Rosa Roth muss den Tod einer Internatsschülerin aufklären.

Jinny, die Tochter des Schulleiters Wagner, wird tot im Internatssee gefunden. Die anschließenden Ermittlungen gestalten sich für Kommissarin Rosa Roth äußerst schwierig: Jinnys Vater ist vor allem um den Ruf der Schule besorgt und will den Tod seiner Tochter partout als Unfall ausgeben. Schülerschaft und Lehrerkollegium tischen der Kommissarin Lügen und falsche Alibis auf. Und der vermeintliche Drogenfund vom Bootssteg entpuppt sich als Backpulver. In dem vornehmen Internat scheinen fast alle etwas zu verbergen zu haben.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Rosa Roth: Geschlossene Gesellschaft

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Rosa Roth: Geschlossene Gesellschaft: Rosa Roth muss den Tod einer Internatsschülerin aufklären.

    1994 startete das ZDF die Krimi-Reihe „Rosa Roth“ mit Iris Berben in der Titelrolle. Alle Folgen um die engagierte Berliner Kriminalkommissarin entstanden seitdem unter der Regie von Carlo Rola. Produziert wird die Reihe von Iris Berbens Sohn Oliver Berben. Bisheriger Höhepunkt der ausgesprochen erfolgreichen „Rosa Roth“-Reihe war der Dreiteiler „Der Tag wird kommen“, der im April 2007 ausgestrahlt wurde. Den Film „Geschlossene Gesellschaft“ zeigte das ZDF erstmals am 28. Dezember 2002. Die 15. Folge der Krimireihe, in der unter anderem Andrea Sawatzki, Christian Berkel und Ken Duken als Gastdarsteller auftraten, erntete viel Kritikerlob.

Kommentare