1. Kino.de
  2. Filme
  3. Roméo et Juliette (Salzburg 2008)

Roméo et Juliette (Salzburg 2008)

   Kinostart: 06.09.2009

Filmhandlung und Hintergrund

Aufzeichnung der Oper von Charles Gounod bei den Salzburger Festspielen 2008.

1867 vollendete der französische Komponist Charles François Gounod seine Oper Roméo et Juliette nach der wohl berühmtesten Liebesgeschichte aus der Feder von William Shakespeare. Sie erzählt die Geschichte zweier junger Liebender, Romeo aus dem Hause Montague und Julia aus der Familie Capulet. Da die beiden Familien verfeindet sind, wird ihre Liebe nicht akzeptiert. Beide können den Hass nicht überwinden und finden, bereit füreinander zu sterben, schließlich ein tragisches Ende.

Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Roméo et Juliette (Salzburg 2008)

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Roméo et Juliette (Salzburg 2008): Aufzeichnung der Oper von Charles Gounod bei den Salzburger Festspielen 2008.

    Die Aufzeichnung zeigt die Fassung des amerikanischen Regisseurs Bartlett Sher, die bei den Salzburger Festspielen 2008 Premiere feierte. In den Hauptrollen sind Rolando Villazon als Romeo und Nino Machaidze als Juliette zu sehen. Eigentlich sollte die Rolle der Julia von der bekannten Sängerin Anna Netrebko interpretiert werden. Diese musste allerdings auf Grund ihrer Schwangerschaft absagen und so übernahm die 25-jährige Georgierin Machaidze den Part. Der Jubel am Ende der Vorführung und die folgenden Kritiken ließen dabei keinen Zweifel, dass sie die Aufgabe mit Bravour meisterte.

Kommentare