Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Rock Hudson Collection

Rock Hudson Collection

Filmhandlung und Hintergrund

„Ein Goldfisch an der Leine“: Einmal mehr gelang es hier Regisseur Howard Hawks routiniert und mit sprühendem Charme aus einer banalen Ausgangssituation eine so rasante wie entspannte Komödie zu inszenieren, die mit einigen originellen Einfällen und seinen sympathischen Charakteren, gespielt von Rock Hudson, Paula Prentiss und einer auch im Original deutsch sprechenden Maria Reschy, bestens unterhält und mit einem...

„Ein Goldfisch an der Leine“: Roger Willoghby ist Verkäufer und Experte für Angelsport bei Abercrombie & Fitch und nebenbei Erfolgsautor eines Ratgebers für Angler. Tatsächlich aber hat Willoghby nicht die leiseste Ahnung von seinem Fachgebiet, geschweige denn praktische Erfahrung. Das soll sich ändern, als die schöne Abigail in sein Leben tritt und er durch eine Verkettung von Umständen gezwungen ist, an einem Angelturnier teilzunehmen.

„Happy-End im September“: Der New Yorker Industrielle Robert Talbot mietet in Italien eine Villa für den Aufenthalt im September, den er mit seiner italienischen Geliebten Lisa Fellini plant. Als die beiden bereits im Juli auftauchen, finden sie die Villa von einem Angestellten als Hotel umfunktioniert vor. Da er nicht alle Gäste ausladen konnte, muss Robert sechs Mädchen, ihre Anstandsdame und vier junge Männer, die den Mädchen nachsteigen, erdulden und wird selbst „Anstandswauwau“. Lisa überzeugt ihn schließlich, sie zu heiraten.

„In den Wind geschrieben“: Mitch Wayne ist Geologe im Ölkonzern der Hadleys, hat immer die Schläge für seinen Freund, den neurotischen Playboy Kyle Hadley eingesteckt und wird von Kyles Schwester Marylee hoffnungslos geliebt. Kyle schnappt Mitch Sekretärin Lucy weg und gibt das Trinken auf. Marylee wird betrunken aufgegriffen, provoziert Mitch erotisch und führt den Tod des Vaters herbei. Kyle glaubt, Lucy sei von Mitch schwanger, stellt ihn und kommt zu Tode. Marylee überwindet sich, sagt vor Gericht die Wahrheit. Mitch ist frei.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • „Ein Goldfisch an der Leine“: Einmal mehr gelang es hier Regisseur Howard Hawks routiniert und mit sprühendem Charme aus einer banalen Ausgangssituation eine so rasante wie entspannte Komödie zu inszenieren, die mit einigen originellen Einfällen und seinen sympathischen Charakteren, gespielt von Rock Hudson, Paula Prentiss und einer auch im Original deutsch sprechenden Maria Reschy, bestens unterhält und mit einem hinreißend zweideutigen Unterton jeden Zensor entwaffnete.

    „Happy-End im September“: Der erste Film, den Rock Hudson mit seiner Firma Seven Pictures produzierte. Angelegt als heitere Ferienkomödie im Stil der Filme, die Hudson mit Doris Day gedreht hatte. Dank Gina Lollobrigida als temperamentvoller Geliebter ein Vergnügen für Fans der Stars. Hudson und Lollobrigida spielten ein zweites Mal in „Fremde Bettgesellen“ zusammen. In Nebenrollen sind Entertainer Bobby Darin und Teenagerstar Sandra Dee („Tammy“) zu sehen, die während der Dreharbeiten heirateten, was in Kevin Spaceys „Beyond the Sea“ (2004) eingegangen ist.

    „In den Wind geschrieben“: Sirks Meisterwerk um das fatale Geschwisterpaar in der Öldynastie setzte im Melodram Maßstäbe hinsichtlich Farbdramaturgie der plakativen Grundfarben, Kostümen und Dekor und wurde dramaturgisch und stilistisch Vorbild für TV-Serien wie „Der Denver Clan“. Dorothy Malone (Marylee), die in einer zentralen Szene im Negligé hemmungslos ihre Frustration wegtanzt, erhielt den Oscar als Beste Nebendarstellerin und spielte für Sirk auch die LaVerne in „Duell in den Wolken“. Fassbinder: „Douglas Sirks Filme befreien den Kopf“.
    Mehr anzeigen