Filmhandlung und Hintergrund

Drei Filme, die mehr oder weniger auf Buchvorlagen des schottischen Schriftstellers Robert Louis Stevenson beruhen.

„Dr. Jekyll und Mr. Hyde“: Der Arzt Jekyll macht sich an die Entwicklung einer Formel, die die dunkle Seite der menschlichen Persönlichkeit freisetzt. „Die Schatzinsel 2“: Auf der Suche nach der entführten Tochter des Gouverneurs trifft der Pirat Long John Silver auf seinen jungen Freund Jim Hawkins. „St. Ives – Eine Liebesgeschichte“: Ein französischer Husar gerät in schottische Gefangenschaft, lernt die Liebe seines Lebens kennen und trifft verschollene Verwandtschaft wieder.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Robert L. Stevenson Box: Drei Filme, die mehr oder weniger auf Buchvorlagen des schottischen Schriftstellers Robert Louis Stevenson beruhen.

    Durchwachsene Sammlung mit drei Filmen, die mehr oder weniger auf Vorlagen des schottischen Autors Robert Louis Stevenson beruhen. Stevensons berühmtestes Werk, „Dr. Jekyll und Mr. Hyde“, ist in einer Stummfilmfassung von 1921 mit John Barrymore vertreten. „Die Schatzinsel 2“ ist eine australische Fortsetzung des Disney-Erfolgs „Die Schatzinsel“, die zwar wieder auf Robert Newton in der Rolle des Long John Silver bauen kann, ansonsten aber wenig mit Stevenson zu tun hat. Der Kostümfilm „St. Ives – Eine Liebesgeschichte“ setzt, wie es der deutsche Titel andeutet, auf Drama und große Gefühle.

Kommentare