1. Kino.de
  2. Filme
  3. Road Rage

Road Rage

zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

„Starship Troopers“-Strahleheld Casper Van Dien ist wieder im Dienst in einer besseren Entschuldigung für einen Spielfilm, die Actionroutinier Sidney J. Furie offensichtlich nur ersann, um endlich die erste 90-minütige Nonstop-Verfolgungsjagd der Filmgeschichte vom Stapel zu lassen. Eigentliche Helden der irgendwo zwischen „Nur noch 60 Sekunden“ und „Duell“ angesiedelten Oktanwelle sind denn auch die beiden hauptagierenden...

Bei einem Abstecher auf Campus-Gelände lernt der jugendliche Limousinenchauffeur Jim die Studentin Sonia kennen und verliebt sich Hals über Kopf in das hübsche Mädchen. Leider hat Sonia ein Problem namens Bo: Dieser extrem besitzergreifende und eifersüchtige Sportstipendiat kann es nämlich überhaupt nicht leiden, wenn jemand seiner Ex-Freundin schöne Augen macht. Noch auf dem Highway hinter der Uni sucht Bo mit ein paar Freunden die direkte Konfrontation, welche prompt in eine ausgedehnte Hetzjagd mit allerhand Sach- und Personenschaden mündet.

Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Road Rage

Darsteller und Crew

  • Casper Van Dien
    Casper Van Dien
    Infos zum Star
  • Danielle Brett
    Danielle Brett
  • Joseph Griffin
    Joseph Griffin
  • Catherine Oxenberg
    Catherine Oxenberg
  • Chuck Byrn
    Chuck Byrn
  • Anthone Tullo
    Anthone Tullo
  • James Millington
    James Millington
  • Sidney J. Furie
    Sidney J. Furie
  • Greg Mellott
    Greg Mellott
  • Gary Howsam
    Gary Howsam
  • Curtis J. Petersen
    Curtis J. Petersen
  • Saul Pincus
    Saul Pincus
  • Robert Carli
    Robert Carli
  • Marjorie Lecker
    Marjorie Lecker

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • „Starship Troopers“-Strahleheld Casper Van Dien ist wieder im Dienst in einer besseren Entschuldigung für einen Spielfilm, die Actionroutinier Sidney J. Furie offensichtlich nur ersann, um endlich die erste 90-minütige Nonstop-Verfolgungsjagd der Filmgeschichte vom Stapel zu lassen. Eigentliche Helden der irgendwo zwischen „Nur noch 60 Sekunden“ und „Duell“ angesiedelten Oktanwelle sind denn auch die beiden hauptagierenden PKWs, die sich folgerichtig im feurigen Finale (fast) ohne humanoide Beteiligung wechselseitig terminieren. Bumm.

Kommentare