Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Riverplay

Riverplay


Riverplay: „Deliverance“ trifft „Blair Witch Project“ und „Natural Born Killers“ in einem passablen Low-Budget-Horrorfilm aus der Werkstatt des umtriebigen oberbayerischen Überzeugungstäters Olaf Ittenbach. Kameraarbeit, Atmosphäre und das Niveau der Schauspieler haben im Vergleich zu Ittenbachs früheren Arbeiten erhebliche Fortschritte gemacht, handwerklich nähert man sich häppchenweise Mainstream-Niveau. Nicht zuletzt deshalb...

Filmhandlung und Hintergrund

„Deliverance“ trifft „Blair Witch Project“ und „Natural Born Killers“ in einem passablen Low-Budget-Horrorfilm aus der Werkstatt des umtriebigen oberbayerischen Überzeugungstäters Olaf Ittenbach. Kameraarbeit, Atmosphäre und das Niveau der Schauspieler haben im Vergleich zu Ittenbachs früheren Arbeiten erhebliche Fortschritte gemacht, handwerklich nähert man sich häppchenweise Mainstream-Niveau. Nicht zuletzt deshalb...

Drei höchst ungleiche Pärchen treffen sich irgendwo im ländlichen Outback beim Paddelausflug: Der Industrielle Norbert und seine Frau suchen nichts als Entspannung, die Kumpels Walter und Daniel wollen ein Abenteuer erleben bzw. in der Wildnis in Ruhe ihre Joints qualmen, und das Pärchen Phil und Linda ist auf dem Killertrip und schlachtet unvorsichtige Zufallsopfer nach kannibalistischem Ritus. Von letzterem haben die anderen Vier anfangs keine Ahnung, weshalb sich die Reise auf dem idyllischen Bergbach bald zum Horrortrip entwickelt.

Darsteller und Crew

  • Joe Cook
  • Melanie Sigl
  • Gerhard Jilka
  • Dunja Bengsch
  • Thomas Reitmair
  • Olaf Ittenbach
  • Yazid Benfeghoul
  • Peyman Saba
  • Simone Schmid
  • Holger Fleig
  • Markus Haider
  • Ralf Tietz
  • Björn Wagner

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • „Deliverance“ trifft „Blair Witch Project“ und „Natural Born Killers“ in einem passablen Low-Budget-Horrorfilm aus der Werkstatt des umtriebigen oberbayerischen Überzeugungstäters Olaf Ittenbach. Kameraarbeit, Atmosphäre und das Niveau der Schauspieler haben im Vergleich zu Ittenbachs früheren Arbeiten erhebliche Fortschritte gemacht, handwerklich nähert man sich häppchenweise Mainstream-Niveau. Nicht zuletzt deshalb unter den beiden in dieser Woche startenden deutschen Amateurfilmen der klare Favorit. Tip für Horrorfans.
    Mehr anzeigen