Filmhandlung und Hintergrund

Fantasy-Abenteuer mit Bette Davis und Christopher Lee als Kidnapper.

Tia und ihr Bruder Tony, zwei außerirdische Kinder mit übernatürlichen Kräften, landen eines Tages auf der Erde, um New York zu besuchen. Als Tony mit seinen Fähigkeiten einen Unfall verhindert, wird er von Dr. Gannon entführt, der seit die Weltherrschaft anstrebt. Gannon und seine Partnerin Letha unterziehen Tony einer Gehirnwäsche und lassen ihn mehrere Verbrechen begehen. Inzwischen hat sich Tia mit einer Kinderstraßengang angefreundet und rettet Tony aus den Händen der Bösewichte.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Return from Witch Mountain: Fantasy-Abenteuer mit Bette Davis und Christopher Lee als Kidnapper.

    Fortsetzung des Fantasy-Familienfilms „Escape to Witch Mountain“ (1976) um die beiden Waisenkinder, die vor einem bösen Millionär auf den Hexenberg geflüchtet waren. Beide Filme wurden von John Hough („Verstecktes Ziel“) inszeniert. Die eigentlichen Hauptrollen spielen diesmal nicht die Kinder, sondern Christopher Lee und Bette Davis, die als geld- und machtgierige Kidnapper ein kurioses Paar abgeben: Er ist der Mad Scientist, der die Welt beherrschen will, sie ist seine altjüngferliche Partnerin (Davis war 70 Jahre alt).

News und Stories

Kommentare