Filmhandlung und Hintergrund

Abgewandeltes Remake des Ernst-Lubitsch-Meisterwerks „Ein himmlischer Sünder“ von1943. Der Komiker Albert Brooks („Nachrichtenfieber“) schrieb hierfür nicht nur das Drehbuch, er zeichnet auch als Regisseur und Hauptdarsteller verantwortlich. „Rendezvouz im Jenseits“ enthält alle Zutaten, die eine klassische überirdische Komödie auszeichnen. Brooks findet die adäquat sterilen Bilder für das Jenseits, spart nicht...

Als der erfolgreiche Geschäftsmann Daniel Miller mit seinem nagelneuen BMW in den Tod rast, findet er sich plötzlich in Jugdement City, einem Ort zwischen Himmel und Hölle, wieder. Vor dem Gottesgericht muß er erfahren, daß er alles Gut und Geld, das er in seinem irdischen Leben zur Verfügung hatte, nur einer Reihe purer Zufälle zu verdanken hat. Der Erfolgsmensch Daniel Miller war in Wirklichkeit eine glatte Null. Frustiert flüchtet der Loser in die Arme des süßen Engels Julia und verliebt sich Hals über Kopf in dieses himmlische Geschöpf. Doch nur die Götter wissen, ob Daniels zärtliches Rendezvous im Jenseits als Voraussetzung für einen Neuanfang auf der Erde zu sehen ist.

Als der erfolgreiche Geschäftsmann Daniel Miller mit seinem Auto in den Tod rast, findet er sich in Jugdement City, einem Ort zwischen Himmel und Hölle, wieder. Vor dem Gottesgericht muß er erfahren, daß er alles Gut und Geld, das er in seinem irdischen Leben zur Verfügung hatte, nur einer Reihe purer Zufälle zu verdanken hat. Frustiert flüchtet der Loser in die Arme des süßen Engels Julia…

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Abgewandeltes Remake des Ernst-Lubitsch-Meisterwerks „Ein himmlischer Sünder“ von1943. Der Komiker Albert Brooks („Nachrichtenfieber“) schrieb hierfür nicht nur das Drehbuch, er zeichnet auch als Regisseur und Hauptdarsteller verantwortlich. „Rendezvouz im Jenseits“ enthält alle Zutaten, die eine klassische überirdische Komödie auszeichnen. Brooks findet die adäquat sterilen Bilder für das Jenseits, spart nicht mit melancholisch-romantischen Zwischentönen, zieht die Yuppie-Welt kräftig durch den Kakao und hat mit Hollywood-Ikone Meryl Streep als Liebesengel einen echten Profi an seiner Seite. Daß das Ganze trotzdem etwas kitschig und überzogen wirkt, dürfte Fans dieser Genre-Nische nicht weiter stören.

Kommentare