Rekrut Willie Winkie

Kinostart: 29.12.1937

Filmhandlung und Hintergrund

Nach einer Kurzgeschichte von Rudyard Kipling, wo der Held ein kleiner Junge war. Ein herziges Vehikel für den Kinderstar Shirley Temple. John Ford gab ihr wegen der Fähigkeit, beim ersten Take alles richtig zu machen, den Spitznamen „One Take Temple“. Der Film war ein großer Kassenerfolg und Temples Lieblingsfilm. Sie konnte nach Herzenslust marschieren, exerzieren, mit Waffen hantieren. Sie mochte Ford: „Er ist nach...

1937 kommen Priscilla Williams und ihre verwitwete junge Mutter auf Einladung des Großvaters, britischer Regimentskommandant, auf den von im befehligten Außenposten in Nordindien. Da sie glaubt, der strenge Opa verstehe nur etwas von Soldaten und sie nicht mag, tritt sie in Uniform und mit Holzgewehr in die Armee ein (Wahlspruch: „Fürchte Gott, ehre die Königin, schieß genau und bleib sauber“). Als sie hört, dass uneinsichtige Aufständische für den Krieg verantwortlich sind, reitet sie zum Rebellenführer und überredet ihn zum Frieden.

Eine kleine Amerikanerin zieht nach dem Tode ihres Vaters mit der Mutter zum Großvater nach Indien und beendet dort den Kampf zwischen den englischen Kolonialherren und indischen Rebellen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Nach einer Kurzgeschichte von Rudyard Kipling, wo der Held ein kleiner Junge war. Ein herziges Vehikel für den Kinderstar Shirley Temple. John Ford gab ihr wegen der Fähigkeit, beim ersten Take alles richtig zu machen, den Spitznamen „One Take Temple“. Der Film war ein großer Kassenerfolg und Temples Lieblingsfilm. Sie konnte nach Herzenslust marschieren, exerzieren, mit Waffen hantieren. Sie mochte Ford: „Er ist nach außen mürrisch, doch im Innern gütig und sogar sentimental.“ Ford wurde Pate von Shirleys erstem Kind Susan.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Rekrut Willie Winkie