Filmhandlung und Hintergrund

Film aus den 80ern mit Ozzy Osbourne als Priester und einer Platte, die geheime dunkle Botschaften enthält.

Eigentlich ist Eddie Weinbauer ein typischer amerikanischer Teenager, bis er in den Bann von Heavy-Metal-Musik gerät! Zunehmend ist er besessen von seinem Idol, Sänger Sammi Curr, der bei einem Hotelbrand ums Leben kam. Eddie kommt in den Besitz der einzigen Kopie des noch unveröffentlichten Albums von Curr, das rückwärts eingespielte dämonische Botschaften enthält. Als Eddie bewusst wird, dass es hier längst nicht mehr um Rock’n’Roll geht, sondern um seine Seele, ist es schon fast zu spät.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Ragman

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,5
2 Bewertungen
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ragman: Film aus den 80ern mit Ozzy Osbourne als Priester und einer Platte, die geheime dunkle Botschaften enthält.

    Augenzwinkernder Horror aus den achtziger Jahren, der die damals vehement geführte Debatte über die Auswirkung von Heavy Metal auf die geistige Konstitution von Jugendlichen als Ausgangssituation für seine Story nimmt. Auf welcher Seite der Film steht, ist offensichtlich - immerhin tritt mit Ozzy Osbourne einer der von der politischen Rechten am meisten verteufelten Musiker auf - als Priester, der Heavy Metal verdammt. Sehr seiner Zeit verhaftet, aber durchaus amüsant.

Kommentare