1. Kino.de
  2. Filme
  3. Quando la notte

Quando la notte

Filmhandlung und Hintergrund

Subtiles Drama der preisgekrönten Regisseurin Christina Comencini um eine schwierige Liebesbeziehung.

Marina, eine alleinerziehende, zerbrechliche und unsichere junge Mutter, beschließt mit ihrem Baby, das an Schlafstörungen leidet, den Sommerurlaub in den Bergen zu verbringen. Sie mietet eine kleine Ferienwohnung im Haus des kantigen Bergführers Manfred. Anfangs wissen die beiden wenig miteinander anzufangen, doch ein tragisches Erlebnis bringt sie näher zusammen. Obwohl sie sich verlieben, gehen sie keine Beziehung ein. 15 Jahre später kehrt Marina in die Berge zurück, um Manfred zu suchen.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Quando la notte

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Quando la notte: Subtiles Drama der preisgekrönten Regisseurin Christina Comencini um eine schwierige Liebesbeziehung.

    Der vielfach ausgezeichneten italienischen Regisseurin Christina Comencini („Geh, wohin dein Herz dich trägt“) ist wieder ein kleines, leises Meisterwerk gelungen, in dem sie sich wie schon bei „Der schönste Tag in meinem Leben“ (2002) mit der Unvereinbarkeit von körperlichem Verlangen und wahrer Liebe auseinandersetzt. Das anrührende, präzise geschriebene Drama (Drehbuch: Comencini und Diriana Leondeff) lebt vor allem vom subtilen Spiel der Hauptdarsteller Filippo Timi und Claudia Pandolfi.

Kommentare