Filmhandlung und Hintergrund

Von amerikanischer Waffennarretei und peinlichen Verwechslungen zwischen Fiktion und Realität berichtet mitunter bestechend authentisch dieses Jugenddrama im Kriminalfilmzwirn vom britischen Nachwuchs-Regiestar Ash. Hollywoodveteran Burt Reynolds verbreitet prominenten Glanz als Chef der Polizeikräfte, doch gehören die stärksten Szenen des Filmes zweifelsohne der wie besessen aufspielenden Kinderantwort auf Bonnie...

Anstatt in die Schule zu gehen und mehr oder minder, um seine Freundin zu beeindrucken, beschließt an einem ganz normalen Morgen in einer ganz normalen US-Kleinstadt der dreizehnjährige Stevie, mit dem zufällig gefundenen Revolver seiner Mutter das nächstbeste Kreditinstitut zu überfallen. Dort nehmen der Knabe und seine Freundin Geiseln, spielen ein wenig Kino und überraschen die anrückenden Sicherheitskräfte mit Forderungen zum Beispiel nach Pizza und einem MTV-Reporter. FBI-Chef Bender versucht, Schlimmeres zu verhindern.

Mit der gefundenen Knarre von Mutti gedenkt Dreikäsehoch Stevie die nächste Bank zu überfallen in diesem realitätsnah arrangierten Crime-Melodram.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Von amerikanischer Waffennarretei und peinlichen Verwechslungen zwischen Fiktion und Realität berichtet mitunter bestechend authentisch dieses Jugenddrama im Kriminalfilmzwirn vom britischen Nachwuchs-Regiestar Ash. Hollywoodveteran Burt Reynolds verbreitet prominenten Glanz als Chef der Polizeikräfte, doch gehören die stärksten Szenen des Filmes zweifelsohne der wie besessen aufspielenden Kinderantwort auf Bonnie & Clyde. Fesselndes, anrührendes Thrillermelodram mit Perspektive, wenn der hierzulande eher unglückliche Titel nicht entgegenwirkt.

Kommentare