Potato Fritz

  1. Ø 0
   1975
Potato Fritz Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Potato Fritz: Hardy Krüger reitet mit Paul Breitner durch den Wilden Westen.

1850, Montana. Ein Geldtransport der Kavallerie unter Captain Henry mit Dollars für Siedler, die von den Crow-Indianern Acker- und Weideland kaufen wollen, wird in den Rocky Mountains von Banditen überfallen. Die Siedler sitzen fest, die Indianer lassen niemand ins Land. Bis auf den verrückten Deutschen Potato-Fritz, der Kartoffeln anbaut. Da er kein Schießeisen trägt, brennen die Indianer nur ab und an seine Hütte nieder. Dann lässt er sich vollaufen. In Wahrheit ist Fritz der tot geglaubte Captain, der die Banditen entlarvt und allen zu ihrem Recht verhilft.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Eine Bombenrolle für Hardy Krüger, der den lakonischen Kartoffelkäfer wie einen seiner charmanten Globetrotter anlegt. Der Comedy-Western basiert auf einer Vorlage von Paul Hengge, der eine Indianerlegende – erfand. Raubein Henry wird von Stephen Boyd („Ben Hur“) verkörpert. Regisseur Peter Schamoni, der einen Pfarrer spielt, drehte in Montana und den spanischen Locations der Italo-Western. Als Sergeant reitet Fußballstar Paul Breitner für die Kavallerie. Mit Filmmusik von Udo Jürgens und Anton Dvorak („Symphonie aus der Neuen Welt“).

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Potato Fritz