Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Pornokratie

Pornokratie

Kinostart: 06.02.1970

Filmhandlung und Hintergrund

Deutschlandreise in Sachen Sex.

Die flotten Freundinnen Elfi und Polly werden von einem Fotografen überredet, für Sexfotos zu posieren. Statt sich ablichten zu lassen, vergnügen sie sich mit ihm, landen im Bett und berauben ihn. Mit seinem Wagen fahren sie spontan nach München. Unterwegs nehmen sie zwei langhaarige Anhalter (damals „Gammler“ genannt) mit und gehen mit ihnen ihrem Sexhunger nach. Zwischen die Szenen der Sexreise sind dokumentarische Aufnahmen montiert, die mit der Handlung nichts zu tun haben.

Darsteller und Crew

  • Elfi Jannik
  • Helga Hartmann
  • Trude Evers
  • Hans Mars
  • H. G. Schier
  • Günter Urban
  • Peter Weiner

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Pornokratie: Deutschlandreise in Sachen Sex.

    Die Dokumentaraufnahmen stammen aus dem Archiv von Produzent, Regisseur und Autor Heinz Gerhard Schier (im Vorspann unter dem Pseudonym Hans Mars), der zwischen 1966 und 1969 mit den Filmen „Der Preis einer Nacht“, „Mädchen zwischen Nacht und Morgen“, „Blonde Engel sind nicht nicht billig“ und „Die Vergnügungsspalte“ ein Nischenpublikum in Bahnhofskinos bediente. Die Aufnahmen zeigen Prostitutierte in St. Pauli und die Produktion von Pornoheften in Dänemark.
    Mehr anzeigen