Polizeiruf 110: Vergeltung?

Filmhandlung und Hintergrund

Ein Ex-Häftling setzt seinem alten Komplizen zu - die Folgen sind ein Fall für Hauptmann Fuchs.

Nach 17 Jahren wird Gantzer, wegen Mordes eigentlich zu lebenslanger Strafe verurteilt, vorzeitig entlassen. Sein Weg führt ihn direkt nach Stralsund, wohin ihm seine Freundin Ilse heimlich folgt. Doch bei ihrer Ankunft im Hotel ist Gantzer bereits tot, die Kripo fahndet nach dem Mörder. Nahezu zeitgleich ereignet sich in Stralsund ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem der Verursacher Fahrerflucht begeht. Schnell wird klar: Beide Taten hängen zusammen - nur wie?

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Polizeiruf 110: Vergeltung?: Ein Ex-Häftling setzt seinem alten Komplizen zu - die Folgen sind ein Fall für Hauptmann Fuchs.

    Unerfüllte Selbstjustiz und ein Leben in Schuldgefühlen - die Vergangenheit wirft hier komplexe Schatten. Die Geschichte ist von den Autoren Erhard Görner und Peter Vogel (der auch Regie führte) zwar recht einfach gestrickt, doch bleibt vielleicht gerade deshalb genügend Platz für die vielschichtigen Motive der Figuren für ihre (Un-)Taten. Nicht zu unterschätzen ist auch die interessante Bildsprache, die mit Farbverfremdungen und ungewöhnlichen, mitunter bizarren Settings an der Ostsee aufwartet.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Polizeiruf 110: Vergeltung?