Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Polizeiruf 110: Tod einer Journalistin

Polizeiruf 110: Tod einer Journalistin

Filmhandlung und Hintergrund

Spannender, deutsch-polnischer Polit- und Justizthriller um tödliche Investigativarbeit Wie gefährlich investigative Journalisten in Europa leben, zeigt der Skandal um den Mord an einerJournalistin, der gerade Malta erschüttert. Der neue RBB-Polizeiruf hat sich von der wachsenden Gefahr für Journalisten und Whistleblower und vom Versuch der polnischen Politik, seine Justiz an die Leine zu nehmen, zu einem Politthriller...

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Spannender, deutsch-polnischer Polit- und Justizthriller um tödliche Investigativarbeit

    Wie gefährlich investigative Journalisten in Europa leben, zeigt der Skandal um den Mord an einerJournalistin, der gerade Malta erschüttert. Der neue RBB-Polizeiruf hat sich von der wachsenden Gefahr für Journalisten und Whistleblower und vom Versuch der polnischen Politik, seine Justiz an die Leine zu nehmen, zu einem Politthriller um den Bau eines Atomkraftwerks im Grenzgebiet zu Deutschland inspirieren lassen. Das deutsch-polnische Kommissarduo Lenski/ Raczek ermittelt auch in diesem brisanten Fall so routiniert und überzeugend, wie Maria Simon und Lucas Gregorowicz inzwischen ihre Rollen spielen. Der mit Emotionen aufgeladene Fall, mit dem sie konfrontiert sind, hat eine Journalistin das Leben gekostet hat. Ihr tödlicher Autounfall entpuppt sich bald als Mord. Nur wer ihn in Auftrag gegeben haben könnte, dafür kommen viele in Frage. Die Atomlobby, skrupellose Politiker oder gar die Frau des Richters, mit dem die Journalistin ein Verhältnis unterhielt. Regisseur Stephan Rick, der gerade mit dem Tatort: Querschläger einen schönen Quotenerfolg hatte, versteht sein Genre-Handwerk und weiß mit immer neuen und überraschenden Enthüllungen bei der fortschreitenden Aufklärung seine Ermittler und die Zuschauer in Atem zu halten. Das Drehbuch für seinen dritten Polizeiruf, seinem zweiten mit Lenski und Raczek, hat er mitgeschrieben und zusammen mit den Autoren Silja Clemens und Thorsten Wettcke eine clever konstruierte Krimigeschichte zupackend mit aktuellem Schlagzeilenjournalismus verquickt. Dabei gelingen gerade in den Nebenfiguren bewegende Herbert-Reinecker-Momente, die diesen gelungenen Sonntagskrimi weit über den Durchschnitt heben. uh.
    Mehr anzeigen