Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Polar Storm

Polar Storm

Play Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Typisches SciFi-Channel-Abenteuer mit allen Zutaten, die zu so einem Low-Budget-Katastrophenfilm dazu gehören (planlose Behörden, versprengte Familie, gekappte Kommunikation, beliebige CGI-Effektausbrüche, heruntertickender Countdown). Hier werden die Charaktere etwas besser ausgearbeitet als gewöhnlich, die Erklärung der Katastrophe gerät nicht völlig hanebüchen, vor allem spielt nicht alles in einem dunklen...

Ein Komet streift die Erdatmosphäre und bringt deren Magnetfeld gründlich durcheinander. Das Magnetfeld der Erde aber hält Sonnenstürme von deren Oberfläche ab, also warnt Dr. Mayfield angesichts sich zuspitzender Naturkatastrophen vor der ganz großen und finalen. Nach anfänglichem Zögern schenken im der Präsident und sein Vater der General Glauben, doch da sind einige verhängnisvolle Fehlentscheidungen schon getroffen, die nun Mayfields Frau und Sohn draußen in der provinziellen Kleinstadt zum Verhängnis werden könnten.

Ein Komet destabilisiert das Magnetfeld der Erde, das Ende der Menschheit naht. Dem einzigen Forscher mit Durchblick aber will wieder mal keiner glauben. Formatierter TV-Katastrophenfilm mit moderaten Qualitäten.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Polar Storm

Darsteller und Crew

  • Jack Coleman
  • Holly Dignard
  • Tyler Johnston
  • Nicholas Carella
  • Emma Lahana
  • Scott Lyster
  • Marsha Regis
  • Terry David Mulligan
  • Paul Ziller
  • Jason Bourque
  • Lisa M. Hansen
  • Kirk Shaw
  • Mahlon Todd Williams
  • Gordon Williams
  • Danny Roth

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Typisches SciFi-Channel-Abenteuer mit allen Zutaten, die zu so einem Low-Budget-Katastrophenfilm dazu gehören (planlose Behörden, versprengte Familie, gekappte Kommunikation, beliebige CGI-Effektausbrüche, heruntertickender Countdown). Hier werden die Charaktere etwas besser ausgearbeitet als gewöhnlich, die Erklärung der Katastrophe gerät nicht völlig hanebüchen, vor allem spielt nicht alles in einem dunklen Keller, und am Ende ringen sich Russkis und Amis zu einer gemeinsamen Kraftanstrengung durch. Das ist schon mal was, in diesem Metier. Bessere Ergänzung im SF-Fach.
    Mehr anzeigen