Filmhandlung und Hintergrund

Gelungene Romanverfilmung von Arthur Lubins. Claude Rains spielt das in der Pariser Oper hausende Phantom.

Der Geiger und Komponist Enrique Claudin tötet im Affekt seinen Musikverleger, weil er sich betrogen fühlt. Dessen Geliebte schüttet Claudin Säure ins Gesicht, die ihn furchtbar entstellt. Er muss sich hinter einer Maske verstecken, verbirgt sich in den Katakomben der Pariser Oper und wird ihr Hausgeist. Er will die begabte Sängerin Christine fördern will, wozu ihm jedes Mittel bis zum Mord recht ist. Nach und nach stellt sich heraus, dass Christine seine Tochter ist. Claudin stirbt unter einem zusammen stürzenden Gewölbe der Oper.

Darsteller und Crew

  • Claude Rains
    Claude Rains
    Infos zum Star
  • Nelson Eddy
    Nelson Eddy
  • Susanna Foster
    Susanna Foster
  • Edgar Barrier
    Edgar Barrier
  • Leo Carrillo
    Leo Carrillo
  • Jane Farrar
    Jane Farrar
  • J. Edward Bromberg
    J. Edward Bromberg
  • Arthur Lubin
    Arthur Lubin
  • Eric Taylor
    Eric Taylor
  • Samuel Hoffenstein
    Samuel Hoffenstein
  • George Waggner
    George Waggner
  • Hal Mohr
    Hal Mohr
  • W. Howard Green
    W. Howard Green
  • Edward Godman
    Edward Godman

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Phantom der Oper: Gelungene Romanverfilmung von Arthur Lubins. Claude Rains spielt das in der Pariser Oper hausende Phantom.

    Klassiker des gepflegten Gruselfilms nach dem Schauerroman von Gaston Leroux (1910) und einer der ersten in Farbe gedrehten amerikanischen Horrorfilme. Die Musik von Wagner und Tschaikowskij betont das Melodramatische des Stoffes, der seit der Stummfilmzeit (1925 mit Lon Chaney) mehrfach verfilmt wurde, zuletzt 1998 von Dario Argento mit Tochter Asia und 2004 in einer Film-Musical-Version mit der Musik von Andrew Lloyd Webber. Claude Rains („Casablanca“) betont in der Darstellung des tragischen Musikers das Gehetzte in seinem Wesen.

Kommentare