Pfarrer Braun: Bruder Mord

Filmhandlung und Hintergrund

Pfarrer Braun ist vom Bischof zum Fasten in einem Kloster verdonnert worden, doch dann verschwindet ein Mönch spurlos...

Fünfter Fall des pfundigen Verbrechensaufklärers: Pfarrer Braun wird von Bischof Hemmelrath ins mittelalterliche, rheinische Kloster Marienfels zum Fasten gesteckt. Da kommt Bruder Bonifacius unter rätselhaften Umständen ums Leben. Zu seiner großen Verwunderung bittet ausgerechnet der Bischof den Pfarrer, diskret unter den Mönchen zu ermitteln. Das lässt sich Braun nicht zweimal sagen. Er findet heraus, dass Bonifacius und Bruder Pankratz Texte studierten, die das Papsttum in Frage stellen, was Abt Nicodemus vertuschen wollte….

Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Pfarrer Braun: Bruder Mord

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Pfarrer Braun: Bruder Mord: Pfarrer Braun ist vom Bischof zum Fasten in einem Kloster verdonnert worden, doch dann verschwindet ein Mönch spurlos...

    Ottfried Fischer ermittelt, einem Kloster gemäß, diesmal ohne Strom und Internet. Gedreht wurde in dem Kloster, in dem Teile des Kinoklassikers „Der Name der Rose“ (1986) entstanden, aus dem einige Motive dieses Falles stammen. Braun wird von seinem Mesner Armin (Antonio Wannek) per Boot mit Wurst und Fleisch versorgt. Die Musik zur Serie stammt von Martin Böttcher, der schon die Soundtracks für Edgar-Wallace-Krimis („Das Gasthaus an der Themse“) und Karl-May-Verfilmungen („Winnetou“) komponierte.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Pfarrer Braun: Bruder Mord