Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Perfect Addiction

Perfect Addiction

Anzeige

Perfect Addiction: Junges Romantik- und Rachedrama um eine Mixed-Martial-Arts-Trainerin, die sich an ihrem Ex rächen will, indem sie dessen gefährlichsten Gegner im Ring aufbaut.

Handlung und Hintergrund

Trainerin Sienna (Kiana Madeira) glaubt sich im siebten Himmel. Sie hat ihren Geliebten Jax (Matthew Noszka), mit dem sie zusammenlebt, zum amtierenden Mixed-Martial-Arts-Champion aufgebaut. Dementsprechend fällt sie aus allen Wolken, als sie Jax in flagranti mit ihrer jüngeren Schwester im Bett erwischt. Die verletzte Kämpferin schwört Rache. Ausführen soll sie Jax potenziell gefährlichster Gegner im Ring, Kayden (Ross Butler). Er soll dem untreuen Jax den MMA-Titel streitig machen. Mit diesem Ziel beginnt Sienna ihn zu trainieren, doch als die junge UFC-Trainerin sich langsam, aber sicher zu dem MMA-Kämpfer hingezogen fühlt, gefährdet sie ihren Rachefeldzug. Der offizielle Trailer zum Film verspricht heiße, emotionsgeladene Szenen, in der Liebe und im Kampf:

Perfect Addiction“ – Hintergründe, Besetzung, Kinostart

Nach dem großen Erfolg der „After“-Reihe von Autorin Anna Todd, verfilmt die Regisseurin Castille Landon („After Love“, „After Forever“) ein weiteres Mal Lesestoff, der sich auf der E-Book-Plattform „Wattpad“ riesiger Beliebtheit erfreute. Die Autorin Claudia Tan konnte mit dem Dreiecksliebesdrama der „Perfect“-Reihe über 85 Miollionen Leser*innen verzeichnen. Am 16. Februar 2023 startet die Verfilmung des gnadenlosen Rachefeldzugs nun in den deutschen Kinos.

Anzeige

Nachwuchsstar Kiana Madeira, ebenfalls bekannt aus Castille Landons Verfilmungen „After Love“ und „After Forever“, schlüpft in die Rolle der UFC-Trainerin Sienna, die einen hinterlistigen Racheplan ausheckt und sich im Laufe dessen unweigerlich in einem Gefühlschaos wiederfindet. Ross Butler („Tote Mädchen lügen nicht“) und Matthew Noszka („Star“) stehen sich im Ring und im Kampf um Sienna als Rivalen gegenüber. In weiteren Rollen standen Bree Winslow („Euphoria“), Nicholas Duvernay („Purple Hearts“) und Manu Bennett („Spartacus“) vor der Kamera.

Darsteller und Crew

Regisseur
  • Castille Landon
Darsteller
  • Kiana Madeira,
  • Matthew Noszka,
  • Jay DeMerit

Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,2
40 Bewertungen
5Sterne
 
(28)
4Sterne
 
(4)
3Sterne
 
(2)
2Sterne
 
(1)
1Stern
 
(5)

Wie bewertest du den Film?

Anzeige