1. Kino.de
  2. Filme
  3. Pentathlon

Pentathlon

  

Filmhandlung und Hintergrund

Actionfilm mit Dolph Lundgren als ehemaligem DDR-Fünfkämpfer, der sich mit seinem Ex-Trainer auseinandersetzen muss.

Unmittelbar nach seinem Gewinn der olympischen Goldmedaille in Seoul hat DDR-Fünfkämpfer Eric Brogar genug vom Regime im Allgemeinen und seinem Trainer Heinrich Müller im Besonderen. Nach seiner Flucht in die USA landet er erst einmal ganz unten. Besserung ist in Sicht, als sein Chef von seiner Vergangenheit erfährt und ihn motiviert, für die kommenden Spiele in Atlanta zu trainieren. Davon bekommt auch der rachedurstige Müller Wind, der sich nach der Wende einer Neonazi-Organisation angeschlossen hat und sich in den USA befindet, um einen Anschlag zu verüben.

Athlet Eric kommt mit der Weltanschauung seines Trainers nicht zurecht und veranstaltet mit ihm eine Jagd um den Globus. Dolph Lundgren in einem Action-Reißer mit gnadenlosem Finale.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Pentathlon: Actionfilm mit Dolph Lundgren als ehemaligem DDR-Fünfkämpfer, der sich mit seinem Ex-Trainer auseinandersetzen muss.

    Actionfilm, der Mitte der neunziger Jahre die deutsche Wiedervereinigung als Aufhänger für eine abstruse Geschichte um einen abtrünnigen DDR-Athleten und einen Neonazi-Trainer nahm, der noch eine große Portion „Rocky“ beigemischt wurde. Angesichts seiner Statur nicht wirklich überzeugend mimt Dolph Lundgren („The Punisher“) den heruntergekommenen Fünfkämpfer, mit dem sein Ex-Trainer (Original-„Starsky“ David Soul) noch eine Rechnung offen zu haben glaubt. Für die Inszenierung war Bruce Malmuth („Hard to Kill“) verantwortlich.

Kommentare