Past Midnight

  

Filmhandlung und Hintergrund

Rutger Hauer („Split Second“) präsentiert sich ausnahmsweise nicht in seiner Paraderolle des sinistren Rotsehers, sondern fast zurückhaltend als ehemaliger Häftling mit ungewisser Vergangenheit. Ähnlich wie in den Hits „Das Messer“ und „Basic Instinct“ wird der Zuseher auch in diesem raffinierten Thriller, der seine Spannung bis zum Schluß kontinuierlich steigert, über lange Strecken im Unklaren über Schuld und...

Nach fünfzehn Jahren wird Ben Jordan aus dem Gefängnis entlassen. Damals soll er seine schwangere Frau auf bestialische Weise getötet haben. Seine Bewährungshelferin Laura ist umgehend fasziniert von dem geheimnisvollen Mann. Sie will nicht an seine Schuld glauben und unternimmt auf eigene Faust Nachforschungen. Tatsächlich findet sie Zeugen, die Ben entlasten können. Lauras Vertrauensverhältnis zu Ben wird in Frage gestellt, als weitere Zeugen die neugefundenen Aussagen widerlegen, und ihr eifersüchtiger Kollege Steve vor ihrem Haus ermordet wird. Beinahe zu spät erkennt Laura, daß Ben doch nicht der Mörder war, sondern dessen ehemals bester Freund.

Ben Jordan wird aus dem Gefängnis entlassen, wo er 15 Jahre wegen angeblicher Ermordung seiner Ehefrau verbrachte. Seine Bewährungshelferin will nicht an seine Schuld glauben und beginnt auf eigene Faust mit Nachforschungen. Der Zuschauer wird in diesem Thriller über lange Strecken im Unklaren über Schuld bzw. Unschuld des Protagonisten gehalten.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Rutger Hauer („Split Second“) präsentiert sich ausnahmsweise nicht in seiner Paraderolle des sinistren Rotsehers, sondern fast zurückhaltend als ehemaliger Häftling mit ungewisser Vergangenheit. Ähnlich wie in den Hits „Das Messer“ und „Basic Instinct“ wird der Zuseher auch in diesem raffinierten Thriller, der seine Spannung bis zum Schluß kontinuierlich steigert, über lange Strecken im Unklaren über Schuld und Unschuld seines Protagonisten gehalten. Natasha Richardson („Der Trost von Fremden“) gibt eine geeignete Sympathieträgerin ab. Clancy Brown („Blue Steel“) und Guy Boyd („Kiss Me A Killer“) trösten in Nebenrollen über wenige Längen hinweg. Der Rutger-Hauer-Bonus wird sich für diese hochkarätige Videopremiere bezahlt machen.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Past Midnight