Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Pasolinis tolldreiste Geschichten

Pasolinis tolldreiste Geschichten

Kinostart: 12.10.1972
DVD/Blu-ray jetzt bei amazon

Filmhandlung und Hintergrund

Zweiter Teil von Pasolinis "Trilogie des Lebens", der sich nun die "Canterbury-Erzählungen" von Chaucer vornimmt.

Im England des 14. Jahrhunderts befindet sich der Dichter Geoffrey Chaucer auf dem Weg nach Canterbury. Aus seiner Feder erfahren wir, wie eine junge Ehefrau ihren vorübergehend erblindeten Gatten betrügt, zwei Männer beim Sex erwischt und von der Kirche vor die Wahl zwischen Zahlen oder Brennen gestellt werden, sich ein Nachwuchskoch mehr für Alkohol, Frauen und Glücksspiel als für seine Arbeit interessiert und wo die Mönche herkommen: direkt aus dem Hintern des Teufels.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Pasolinis tolldreiste Geschichten: Zweiter Teil von Pasolinis "Trilogie des Lebens", der sich nun die "Canterbury-Erzählungen" von Chaucer vornimmt.

    Nach Boccaccios „Dekameron“ widmete sich Pier Paolo Pasolini für seine deftige „Trilogie des Lebens“ mit Geoffrey Chaucers „Canterbury-Erzählungen“ einer weiteren klassischen Sammlung von Geschichten. Aus diesen wählte er einige aus, die dann teilweise mit neuen Elementen erweitert wurden, die Pasolinis Kritik an einer scheinheiligen, nur auf Reichtum und Gewinn versessenen Kirche unterstreichen. So kann sich der reiche der beiden zum Sex verleiteten und dabei erwischten Männer freikaufen, der arme wird verbrannt. Die Trilogie wurde zwei Jahre später mit „Erotische Geschichten aus 1001 Nacht“ abgeschlossen.
    Mehr anzeigen