1. Kino.de
  2. Filme
  3. Parapsycho - Spektrum der Angst

Parapsycho - Spektrum der Angst

Kinostart: 02.05.1975

Filmhandlung und Hintergrund

Horror-Thriller um Übernatürliches von Peter Patzak.

Drei Episoden über parapsychologische Phänomene und Reinkarnation. - 1. Harry entdeckt ein Schloss, dessen Besitzerin Greta ihn zu erwarten scheint und mit ihm ins Bett geht. Er erfährt, dass sie seit 35 Jahren tot ist. - 2. Eine eifersüchtige Professorenfrau stirbt bei einem Autounfall. Ihr Mann beendet daraufhin seine Affäre mit einer Studentin, die Selbstmord begeht und in den Geist seiner Tochter fährt. - 3. Maler Mario macht sich per Tele-Hypnose Mädchen gefügig und lässt sie vom Balkon des Ateliers stürzen, wenn sein sexuelles Interesse erlischt.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Parapsycho - Spektrum der Angst

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Parapsycho - Spektrum der Angst: Horror-Thriller um Übernatürliches von Peter Patzak.

    Regiedebüt des durch die Kottan-Kriminalfilmreihe bekannt gewordenen österreichischen Regisseurs Peter Patzak („Das Einhorn“, „Der Joker“), der mit Regisseur Geza von Radvanyi („Es muss nicht immer Kaviar sein“), der sich neun Jahre zuvor aus dem Geschäft zurückgezogen hatte, das Buch für den erotischen Thriller schrieb. Als Greta ist Marisa Mell im Stil der 30er Jahre gekleidet, den Professor spielt der aus Italo-Western („Von Angesicht zu Angesicht“) bekannte William Berger, den Maler Mathieu Carrière („Der junge Törless“).

Kommentare