Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Papst Johannes XXIII. - Ein Leben für den Frieden

Papst Johannes XXIII. - Ein Leben für den Frieden


Anzeige

Ein Leben für den Frieden - Papst Johannes XXIII.: Dokudrama über das Leben des engagierten und populären Papstes Johannes XXIII., der in seiner kurzen Amtszeit (1958-1963) entscheidend zur Weltöffnung der katholischen Kirche beitrug.

Papst Johannes XXIII. - Ein Leben für den Frieden

Handlung und Hintergrund

1958 versammeln sich wieder einmal die amtierenden römisch-katholischen Kardinäle im Vatikan, um nach dem Tod Pius XII. ein neues Oberhaupt ihrer Kirche zu bestimmen. Sie einigen sich auf Anwärter Angelo Roncalli, der ihre Wahl als Johannes XXIII. annimmt. Diejenigen, die in ihm nur eine bessere Marionette zu erkennen glauben, reiben sich schon bald verwundert die Augen. Johannes mischt sich nicht nur erfolgreich in die Weltpolitik ein, er macht auch den Weg für ein Konzil zur kirchlichen Reform frei.

Darsteller und Crew

  • Michael Mendl
    Michael Mendl
  • Sydne Rome
    Sydne Rome
  • Bianca Guaccero
    Bianca Guaccero
  • Jan Mojto
    Jan Mojto
  • Edward Asner
  • Claude Rich
  • Massimo Ghini
  • Roberto Accornero
  • Jacques Sernas
  • Franco Interlenghi
  • Paolo Gasparini
  • Heinz Trixner
  • Sergio Fiorentini
  • Alvaro Piccardi
  • Tosca d'Aquino
  • Anna Valle
  • Ivan Bacchi
  • Emilio De Marchi
  • Guido Roncalli
  • Giorgia Bongianni
  • Vincenzo Bellanich
  • Osvaldo Ruggieri
  • Gabriele Antonini
  • Giorgio Capitani
  • Francesco Scardamaglia
  • Massimo Cerofolini
  • Luca Bernabei
  • Luigi Kuveiller
  • Antonio Siciliano
  • Emanuel Bonfiglioli
  • Gianfranco Cordara
  • Marco Frisina

Kritiken und Bewertungen

5,0
3 Bewertungen
5Sterne
 
(3)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Papst Johannes XXIII. - Ein Leben für den Frieden: Dokudrama über das Leben des engagierten und populären Papstes Johannes XXIII., der in seiner kurzen Amtszeit (1958-1963) entscheidend zur Weltöffnung der katholischen Kirche beitrug.

    Giorgio Capitani („Erzengel“) inszenierte den emotionalen Papstfilm von 2002 in italienisch-deutscher Koproduktion. Das Drehbuch verfassten Francesco Scardamaglia und Massimo Cerofolini. An der Seite von Edward Asner („Lou Grant“), der in der Hauptrolle eine glänzende Vorstellung abliefert, ist unter anderem Michael Mendl zu sehen. Unter den Spielfilmen, die sich Johannes XXIII. widmen, gilt dieser berechtigterweise als Geheimfavorit. Die katholische Kirche hat den „Konzils-Papst“ seliggesprochen.
    Mehr anzeigen
Anzeige