Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Pan

Pan

Kinostart: 02.11.1973

Filmhandlung und Hintergrund

Fantasy-Abenteuer des bocksfüßigen Hirtengottes Pan.

Transponierung des Mythos vom lüsternen bocksfüßigen griechischen Hirtengott Pan mit der nach ihm benannten Panflöte in die Welt der keltischen Sagen. Aus dem antiken Mythos um Pan, der unschuldige Sinnlichkeit und unersättliche Lebensfreude zugleich verkörpert, entsteht durch die Konfrontation der Kulturen ein neuer Zusammenhang. Pan lässt sich widerwillig in die kriegerischen Auseinandersetzungen der keltischen Stämme hineinziehen, wird zum Werkzeug der Mächtigen und endet als tragische Figur.

Darsteller und Crew

  • Louis Waldon
    Louis Waldon
  • Evelyn Opela
    Evelyn Opela
  • Gordon Mitchell
    Gordon Mitchell
  • George Moorse
    George Moorse
  • Gérard Vandenberg
    Gérard Vandenberg

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Pan: Fantasy-Abenteuer des bocksfüßigen Hirtengottes Pan.

    Der amerikanische Regisseur George Moorse (1936 - 1999) war Mitte der 60er Jahre nach Deutschland gekommen und gehörte zu den Autoren des Neuen Deutschen Films („Lenz“, „Der Griller“, „Liebe und so weiter“). Er verstand seine Filme als Beiträge zur Bewusstseinsbildung im revolutionären Geist der Zeit, legte aber mehr Wert auf die schönen Bildarrangements, die er mit seinem Kameramann Gerard Vandenberg (bis 1973) komponierte. Als es „Pan“ in den Kinos floppte, arbeitete Moorse fürs Fernsehen.

News und Stories

  • Nicholas Hoult und Rooney Mara als Liebespaar in der SciFi-Romanze "The Discovery"

    Mit seiner Darstellung des jungen Dr. Hank McCoy/Beast im X-Men-Prequel X-Men: Erste Entscheidung und der Fortsetzung X-Men: Zukunft ist Vergangenheit gelang es Nicholas Hoult sich in der Traumfabrik zu etablieren. Mit seiner Performance in Mad Max: Fury Road dürfte er nun endgültig in die vorderen Reihen der Hollywood-Schauspieler vorgestoßen sein. Als nächstes darf er nun mit Kollegin Rooney Mara (Verblendung) in...

    Kino.de Redaktion  
  • Hugh Jackman schlägt Tom Hardy als neuen Wolverine vor

    Der Rolle, des mit dem unzerstörbaren Metall Adamantium verstärkten Mutanten Wolverine, in die Hugh Jackman erstmals im Jahre 2000 im ersten X-Men-Film schlüpfte, verdankt er seinen endgültigen Durchbruch in der Traumfabrik. Die Tage Jackmans in dieser Rolle sind jedoch gezählt. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird sein Auftritt im dritten Wolverine-Solofilm (voraussichtlich 2017) auch sein letzter in dieser Rolle sein...

    Kino.de Redaktion  
  • Eine verhängnisvolle Affäre: Rooney Mara und Ben Mendelsohn in "Blackbird"

    Rooney Mara und Ben Mendelsohn haben sich in Hollywood einen beachtlichen Ruf als Charakterdarsteller erworben. Bekannt wurde Mara vor allem durch die Rolle der Lisbeth Salander, die sie in David Finchers The Girl with the Dragon Tattoo spielte, dem US-Remake von Stieg Larssons Verblendung, dem ersten Roman seiner Millennium-Trilogie. Mendelsohn trat zuletzt im Kino in Ridley Scotts Exodus: Götter und Könige auf und...

    Kino.de Redaktion  
  • Hugh Jackman geht unter die Apostel

    Bibel-Epen sind derzeit in Hollywood wieder stark angesagt. Nachdem Russell Crowe in Darren Aronofskys Noah, den Titelgebenden Sintflut-Überlebenden verkörperte und Christian Bale in Ridley Scotts Exodus: Götter und Könige als Moses auftrat, folgt nun Schauspielerkollege Hugh Jackman nach und schlüpft in die Sandalen des Apostel Paulus in der gleichnamigen Verfilmung. Jackman wird überdies als Produzent in Erscheinung...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare